Konzerte & Party

Mathieu Boogaerts: „I Love You“

Im französischsprachigen Europa schätzt man Mathieu Boogaerts schon seit über zehn Jahren als Wortakrobaten.

Mathieu Boogaerts Doch nie zuvor ist es dem Chansonnier geglückt, seine Finten so direkt umzusetzen, wie nun auf „I Love You„. Statt traditionell auf der Gitarre zu komponieren, setzte er sich diesmal hinters Schlagzeug, um zu funky Beats abstruse Abzählreime zu kreieren. Die dabei entstandenen Liebesbekenntnisse taugen nicht mehr zur lauschigen Frühstücksuntermalung, dafür regen sie zu abenteuerlichen Aerobic-Übungen (wie im Clip zu „Come To Me“ praktiziert) an. Und bei Zeilen wie „Yes it’s time to ring the bell/
J’ai­merais bien que tu m’appelles“ kommen auch die Lachmuskeln nicht zu kurz.

Text: Markus von Schwein

tip-Bewertung: Hörenswert

Mathieu Boogaerts, I Love You (Le Pop/Groove Attack)

Mehr über Cookies erfahren