Konzerte & Party

Mjunik Disco Bildband

munic_discoWie geil es in München tatsächlich war und ist, zeigt nun der Bildband „Mjunik Disco„, der ohne Anspruch auf Systematik und Vollständigkeit eine Zeitreise durch das Nachtleben der bayrischen Landeshauptstadt unternimmt. Der Trip beginnt mit der Eröffnung des P1 im Gründungsjahr der Bundesrepublik, führt durch 70er-Jahre-Großdiskotheken, in denen lebende Haie ihre Bahnen hinter Panzerglas zogen, und endet in der Gegenwart des Cafй King, einer ehemaligen Tankstelle, in der tagsüber Sojakaffee serviert wird und die sich nachts in eine fiebrige Zwischenwelt verwandelt. Das Gesamtbild, das sich dabei ergibt, glitzert wie eine Discokugel: Freddie Mercury und Thomas Gottschalk, Weißbier und Kokain, Disco und Punk, Samtkordeln und überflutete Toiletten, Schwabylon und Ultraschall, Donna Summer und DJ Hell. A bisserl was geht immer.

Text: Heiko Zwirner

Foto: Johannes Dziemballa

Mjunik Disco – von 1949 bis heute Herausgegeben von Mirko Hecktor, Blumenbar, München, 232 Seiten, 29,90 Ђ

Mehr über Cookies erfahren