Konzerte & Party

Morten Harket im Tempodrom

Morten Harket

Neben alten a-ha-Hits wie „Take On Me“ und „Crying In The Rain“ spielt der Sänger auf seiner aktuellen Welttournee auch Stücke aus seinem neuen Album „Out Of My Hands“, sein mittlerweile viertes Soloalbum. Ganz an den Erfolg seiner einstigen Band konnte Harket bisher allerdings nicht anschließen. Seine ersten beiden Alben, in norwegischer Sprache gesungen, waren in den 90er Jahren vor allem in Norwegen erfolgreich, die internationale Anerkennung für die englischsprachigen Alben „Wild Seed“ (1995) und „Letter from Egypt“ (2008) blieb allerdings aus. Das im April erschienene „Out of My Hands“ positionierte sich in Deutschland dagegen überraschend auf Platz 3. Nicht ganz verwunderlich, belebt Morten Harket hier doch deutlich den Geist von a-ha und zitiert auffallend oft die eigene Geschichte. Hymnenhafte Synthesizerteppiche, das einprägsame Falsett und der Hang zum übergroßen Gestus (gut zu hören beim Song „Keep The Sun Away“) – wirklich abgeschlossen hat der Sänger nicht mit seiner Band. Und so fragt man sich: Wann kommt da wohl der Rücktritt vom Rücktritt? Die Akte a-ha ist noch lange nicht geschlossen.

Morten Harket im Tempodrom, 6. Mai, 20 Uhr

 

Mehr über Cookies erfahren