Konzerte & Party

MosDef schockiert mit Zwangsernährungsvideo

Mos Def (Yasiin Bey)Der US-amerikanische Hip-Hop-Musiker und Schauspieler Mos Def ist von jeher ein Mann klarer Worte und lässt diesen nun in einem Video auch Taten folgen. Der Mann aus Brooklyn, der im Alter von 19 Jahren zum Islam konvertierte und sich seit 2012 Yasiin Bey nennt, zeigt in einem gut vierminütigem Clip die Qualen und Schmerzen, denen Häftlinge auf Guantanamo Bay bei der Zwangsernährung ausgesetzt sind. In einem Selbstversuch für die Menschenrechtsgruppe Reprieve unterzog sich der 39-Jährige der Tortur einer erzwungenen Nahrungsaufnahme über einen Schlauch, der in die Nase eingeführt wird.
Rund 100 Insassen des Gefängnislagers auf Kuba befinden sich momentan im Hungerstreik – mehr als 40 von ihnen werden zur Zeit zwangsernährt. Geleakte Dokumente beschreiben die Militärmaßnahmen, die in dem drastischen Video nachgestellt werden.
Die englische Tageszeitung „The Guardian“ hat die kurze Dokumentation auf YouTube veröffentlicht. Zarte Gemüter sollten Abstand davon nehmen, sich das Video anzuschauen. MosDef selbst beschreibt die Tortur wie folgt: „Zuerst ist es noch okay. Dann wird das Brennen unerträglich. Die Schmerzen gehen bis ins Gehirn und den Hals hinab.“
US-Präsident Barack Obama hatte bei seinem Amtsantritt 2008 verkündet, das Gefangenenlager in Guantanamo so schnell wie möglich schließen zu wollen.

Foto: Notwist / Creative Commons

Mehr über Cookies erfahren