Konzerte & Party

Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister ist tot

Motörhead

Lemmy Kilmister (Foto, Mitte) ist tot. Wie seine Band in der Nacht von Montag auf Dienstag auf ihrer Facebook-Seite mitteilte, starb der Shouter und Frontmann von Motörhead im Alter von 70 Jahren an Krebs. Kilmister hatte die Diagnose der Krebserkrankung erst zwei Tage zuvor erhalten, kämpfte jedoch bereits in den letzten Monaten mehrfach mit gesundheitlichen Problemen. Des Öfteren waren in letzter Zeit Konzerte der Band abgesagt worden.
Lemmy Kilmister war an Heiligabend 1945 im englischen Stoke on Trent geboren worden. Erste Spuren auf der Bühne hinterließ er als Mitlgied der Band Hawkwind, ehe er 1975 die Band Motörhead gründete. Als Frontmann feierte er in 40 Jahren Bandbestehen weltweite Erfolge und wurde – auch aufgrund seines Lebenswandels – zur Rock’n’Roll-Legende. Kaum ein anderer Musiker lebte den Gedanken von „Wein, Weib und Gesang“ derart konsequent wie Lemmy.

Mehr über Cookies erfahren