Berlins Beste

Gute Plattenläden in Berlin: Hier kauft ihr entspannt Vinyl ein

Die einen kaufen sich die 2000. Neupressung von Nirvana, die anderen suchen den neusten Underground-Hit – Vinyl ist Kult und nie wirklich aus der Mode gekommen. Zuletzt gab es ein regelrechtes Revival, immer wieder erscheinen auch Alben, die es zuvor noch nie gegeben hat. Das begeistert Sammler*innen und neue Fans. Wir haben für euch Plattenläden in Berlin aufgelistet, in denen sich das Stöbern immer lohnt.


Tanzbares und DJ-Equipment kaufen bei Groove Records

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist groove-records-scaled.jpg
Groove Records hat eine riesige Auswahl zu bieten. Der Besuch lohnt sich besonders wegen der gemütlichen Stimmung.
Foto: Groove Records/Detlef Müller

Soul, Funk, Hip Hop, Reggae, Rare Grooves und vieles mehr für Freunde von saftiger Tanzmusik aus aller Herren Länder und allen Epochen. Neben einem ziemlich überwältigenden Angebot, bietet der Laden auch DJ-Equipment an. „In den großen Läden herrscht meist ein anonymer Markt, während man sich bei Groove Records kennt, Informationen austauscht, sich mit Gleichgesinnten unterhalten kann und dazu noch eine fachkompetente individuelle Beratung hat“, dafür steht Betreiber Detlef „Detta“ Müller mit seinem guten Namen und das schon seit 36 Jahren.

  • Groove Records Pücklerstraße 36, Kreuzberg, Mo-Fr 12-20 Uhr, Sa 12-18 Uhr, bei Facebook

Bei OYE Records stehen Hip Hop, Jazz und Elektronik im Vordergrund

Hip Hop, Jazz und Elektronik stehen im Vordergrund. Zumeist werden Neuheiten und Neuauflagen verkauft, aber auch etwas Second-Hand-Ware ist in den Regalen zu finden. Ziemlich hippe Angelegenheit, aber wer nicht nur Stones und Beatles sucht, sollte sich in Neukölln bzw. der Filiale in Prenzlauer Berg umsehen.

  • OYE Records Oderberger Straße 4, Prenzlauer Berg, Mo-Sa 12-20 Uhr, außer Mi bis 22 Uhr
    Friedelstraße 49, Neukölln, www.oye-records.com

Dodo Beach East: Ost-Berlins ältester Plattenladen im Prenzlauer Berg

Dodo Beach East in der Danziger Straße ist der älteste Plattenladen Berlins. Foto: Imago/Müller-Stauffenberg

Ost-Berlins ältester Plattenladen konzentriert sich auf Krach aus den Gattungen Punk, Metal, Hardcore, Garage, Hip Hop und Rock´n Roll. Gelegentlich spielen auch Bands in dem legendären Laden von Henry Voss alias Vossi. Seit 2018 heißt Vopo Records nun Dodo Beach East. In Schöneberg gibt es ein zweites Geschäft.


Der Plattenladen Bis Aufs Messer verkauft Vinyl für echte Kenner

Ausgefallene Musik, Avantgarde, Doom, Dark Jazz, Noise, Krach, Experiment, Ambient. Neben viel neuem Vinyl für Auskenner:innen, stehen immer auch ein paar Kisten mit gebrauchten LP herum. Regelmäßig wird auch Kunst ausgestellt und neben Musik auch mit Plakaten, Siebdrucken, T-Shirts und Merchandising gehandelt.

  • Bis Aufs Messer Marchlewskistraße 107, Friedrichshain, Mo-Fr 11-20 Uhr, Sa 11-18 Uhr, www.bisaufsmesser.com

Soultrade: Eine der besten Adressen für Vinyl-Fans in Berlin

Offene Türen am Record Store Day in Berlin: Soultrade ist eine etablierte Adresse unter den Plattenläden in Berlin. Foto: Imago/Müller-Stauffenberg

Soultrade in Kreuzkölln ist bereits seit Jahrzehnten eine der Anlaufstellen für Vinyl in Berlin. Hier findet ihr neue Platten, genau wie Second-Hand-Ware. Gestartet ist der Plattenladen mit dem Fokus auf Black Music. Heute findet ihr hier Platten aller möglichen Genres.

  • Soultrade Sanderstraße 29, Neukölln, Mo-Fr 13-20 Uhr, Sa 12-18 Uhr

Platten kaufen und verkaufen bei POP – Dem Plattenladen

So stellt man sich einen Plattenladen des Vertrauens vor: Der POP Plattenladen Berlin erfüllt alle Erwartungen. Foto: Neal McQueen

Charmanter Laden, der die Erwartungen an einen regulären Record Store um ein Vielfaches übertrifft, es ist eher ein Club für Musikafficionados. So veranstaltet der Pop e. V. Vorträge, Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Partys und Sessions. Die Betreiber sagen: „Wer Schallplatten liebt, hat in Berlin ein Ziel. Montag bis Samstags ab 12 in der Yorckstraße 52. Bei uns kannst du Schallplatten kaufen und verkaufen. Und einfach eine gute Zeit haben.“ Das stimmt!

  • POP – Der Plattenladen Yorckstraße 52, Kreuzberg, Mo-Fr 12-19, Sa 12-18 Uhr, www.pop-berlin.de

Bier trinken und Rock’n’Roll-Schätze ausgraben bei Wowsville

Kneipe und Plattenladen ist eine perfekte Kombination. Wowsville macht Spaß. Foto: Wowsville

Das Original Wowsville Records öffnete seine Türen als Rock’n’Roll-Plattenladen 1999 in einem ehemaligen Schokoladenladen im East Village, New York City. 2006 wurde der Plattenladen in Berlin wiedereröffnet und residiert seit 2010 in Kreuzberg. Hier kommen Beatniks, Garagen-Punks und Surf-Freaks zusammen. Auch weil der Plattenladen mit einer Bar kombiniert wurde! Also, Platten kaufen und dann bis in die Morgenstunden Bier trinken. Rock’n’Roll will never die!

  • Wowsville Ohlauer Straße 33, Kreuzberg, Mo-Sa 14-5 Uhr, So 18-5 Uhr, bei Facebook

HHV Records: Große Auswahl von Hip-Hop bis Funk

Urban Fashion trifft auf Urban Beats: Der schnittig gestaltete Shop im Herzen von Friedrichshain gehört ohne Zweifel zu den besten Plattenläden in Berlin. Hier gibt es neben einer wunderbaren Schallplattenauswahl auch Klamotten und Schuhe. HHV lässt besonders Hip-Hop-Herzen höher schlagen, doch auch Funk, Techno, Punk und tolle Wiederveröffentlichungen finden sich im Sortiment. Im Online-Store sind angeblich 70.000 Tonträger verzeichnet.

  • HHV Records Grünberger Straße 54, Friedrichshain, Mo-Sa 12-20 Uhr, www.hhv.de

Moon Dance: Süßer, kleiner Plattenladen im Wedding

Schallplattenliebhaber:innen kommen im Wedding in der Müllerstraße auf ihre Kosten: Unweit des S-Bahnhofs Wedding versteckt sich ein kleiner Plattenladen, der die Veränderungen der Umgebung die letzten 25 Jahre miterlebt hat. Auch im Zeitalter von Streaming und Spotify gibt es im Moon Dance hautsächlich Rock auf Vinyl, aber auch Platten anderer Genres sowie CDs.

  • Moon Dance, Müllerstraße 167, 13353 Berlin, Mo-Fr 10:30-18:30 Uhr, Sa 10-14 Uhr, moon-dance-berlin.de

Besondere Punk-Platten im charmanten Ghost Town Records finden

Plattenladen Berlin: Plattenladen in Friedrichshain: Bei Ghost Town Records findet ihr vor allem coole Punk-Schallplatten.
Plattenladen in Friedrichshain: Bei Ghost Town Records findet ihr vor allem coole Punk-Schallplatten. Foto: Ghost Town Records

Punk und alles Drumherum, aber auch Klassiker, Indie und Alternative. An den Wänden hängen seltene Artefakte aus der Proto-Punk-Ära, vor dem Laden stehen Kisten mit Angeboten herum.

  • Ghost Town Records Holteistraße 12, Friedrichshain, Mo-Fr 13-19 Uhr, Sa 13-18 Uhr, bei Facebook

Vinyl A-Go-Go: Gut geführter Plattenladen am Boxi

Der Plattenhändler berät gerne und erzählt von seinen Lieblingsplatten. Vinyl A-Go-Go ist immer einen Besuch wert. Foto: Vinyl A-Go-Go

Soundtracks, Krautrock, Afrika, Hardcore und viele Singles stehen neben klassischen Genres wie Rock, Soul und Pop. Verkauft wird auch regelmäßig auf dem Boxhagener-Platz-Flohmarkt. Auf der Webseite ist der Introtext sehr lesenswert… Der Händler verrät sogar sein absolutes Lieblingsalbum, es ist von The Cure und fängt mit einem „P“ an.


Hardwax: Berliner Anlaufstelle für Platten-Freaks aus der ganzen Welt

Das industrielle Ambiente und die vielfältige Auswahl versprechen atmosphärisches Stöbern. Foto: Hardwax

Nachdem Mark Ernestus im Kumpelnest 3000 ausgestiegen war, eröffnete der Labelbetreiber und Produzent seinen ersten Hardwax-Laden in der Reichenberger Straße. Längst gehört sein Laden am Paul-Lincke-Ufer zu den wichtigsten Anlaufstellen für elektronische Musik. Techno, Avantgarde, Electronica und Experimentelles stehen im Zentrum. Platten-Freaks aus aller Welt reisen eigens nach Berlin, um bei Hardwax einzukaufen.

  • Hardwax Paul-Lincke-Ufer 44a, Kreuzberg, Mo-Sa 15-20 Uhr, www.hardwax.com

Mehr zum Thema

Wer neue Musik entdecken möchte, findet in unserem Musik-Blog: Die besten Klänge Berlins und Wunderbares aus der Welt. Für Leute, die ihre eigene Musik machen wollen, gibt es diese wunderbaren Geschäfte für Musikinstrumente: Von Gitarrenladen bis Geigenwerkstatt.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad