Konzerte & Party

Musikproduzent Phil Ramone gestorben

Phil RamoneEr war der Mann im Hintergrund, trotzdem so wichtig und gerade deshalb legendär. Musikproduzent und Tontechniker Phil Ramone ist tot. Er starb am 30. März 2013 im Alter von 79 Jahren in New York.
Der in Südarfika geborene und in Brooklyn aufgewachsene Ramone prägte mit seiner Arbeit den Sound einer ganzen Heerschaar von Weltstars. So saß er u.a. für Bob Dylan, Stevie Wonder, Frank Sinatra, Aretha Franklin, Paul Simon, Billy Joel, Madonna oder auch Elton John an den Reglern. Insgesamt 33 Mal war Ramone, der seit 1953 US-amerikanischer Staatsbürger war, für den Grammy nominiert. 15 Mal gewann er den wichtigsten US-Musikpreis auch – darunter 1981 der Grammy für den „Producer of the Year“.
Ramone galt vor allem bei technischen Innovationen als Wegbereiter und war seiner Zeit oft voraus. So führte er u.a. das Dolby Vierspur-Discrete Soundsystem ein und probierte sich als einer der ersten an digitalen Live-Aufnahmen.
2007 veröffentlichte Ramone unter dem Titel „Making Records: The Scenes Behind the Music“ seine Memoiren.

Foto: © Quelle: www.philramone.com

Mehr über Cookies erfahren