Konzerte & Party

My Brightest Diamond im Club ADS

My Brightest Diamond

In Brooklyn ist die studierte Musikerin Shara Worden im Lauf der Nullerjahre vielen Geistesverwandten begegnet: Songpoet Sufjan Stevens etwa, in dessen Band sie mitwirkte und auf dessen Label ihre bisher drei Alben mit My Brightest Diamond erschienen sind. Oder auch Rob Moose, Geiger des Kammerensembles yMusic. Ihre Verbindungen pflegt die Songschreiberin mit der samtigen Stimme einer Kammersopranistin auch in ihrer neuen Heimat, De­troit. Den Wechsel von New York nach Michigan machte die 37-Jährige, um Kosten zu senken, sich ein Studio einrichten zu können, einen Garten zu bewirtschaften. All das ist in Detroit möglich, seit mit dem wirtschaftlichen Zusammenbruch ganze Stadtviertel verwaisten.
„Es ist ein intensiver Ort für deine Gefühle.“, sagt Worden. „Einerseits gibt es dort so viel verlassenes Land, dass die Leute angefangen haben zu gärtnern. Gleichzeitig sind in meiner Nachbarschaft einige der ärmsten Menschen, die ich je kennengelernt habe.“
In das Album „All Things Will Unwind“ sind diese Eindrücke eingeflossen. Zu rein kammermusikalischen, neobarock anmutenden Arrangements gesellen sich Texte, die Amerikas Schräglage andeuten – auch wenn man den vordergründig lieblichen Stücken wie „High, Low, Middle“ oder „There’s A Rat“ ihr tiefes Unbehagen nicht sofort anhört.

Text: Ulrike Rechel

My Brightest Diamond, Club ADS, Do 24.11., 21 Uhr, VVK: 18,50 Euro

Mehr über Cookies erfahren