Konzerte & Party

Neu: Der Bildband „Extraordinary Records“

Men At Work Die Schallplatte hat etwas gut bei Giorgio Moroder, denn als Maxi-Single bescherte sie ihm in der Disco-Ära große Erfolge: „Nichts geht über den Bruchteil der Sekunde, bis der Tonarm die Musik erreicht, das leise Knacken und Zischen, mit dem die Nadel die Rillen entlanggleitet.“ Im Vorwort des Bildbands „Extraordinary Records“ schreibt der Produzent von seiner Liebe zum Vinyl, jenem Tonträger, der, im Gegensatz zur CD, in Zeiten digitaler Downloads wieder leichte Zuwachsraten verzeichnet. Kategorisiert in Formate (einfarbiges Vinyl, mehrfarbig, Picture Disc …) liefert das Buch eine Übersicht zu Platten, die genauso hübsch sind wie ihre Cover: von Klassikern wie Kraftwerks „Autobahn“ bis „Play for Today“ von The Cure. Was die Quadratform der Hülle ausschloss, war auf Vinyl möglich, wie bei der Single „Down Under“ von Men at Work. Das Stück war nicht nur eine Hymne auf Aus­tralien, sondern auch ein visuelles Bekenntnis – das Vinyl zeichnet die Konturen des Kontinents nach.

Text: Sassan Niasseri

Extraordinary Records, Taschen Verlag, 432 Seiten, 29,99 Euro

Mehr über Cookies erfahren