Konzerte & Party

Neue Kandidaten für die Hall Of Fame

Beastie BoysJedes Jahr nimmt die altehrwürdige Rock’n’Roll-Hall Of Fame in den USA fünf auserwählte Musiker oder Bands in ihren Kreis auf. Eine Jury aus 500 Mitgliedern, die aus den verschiedensten Bereichen der Musikindustrie kommen, entscheidet jedes Jahr, wer in die Ruhmeshalle aufgenommen wird.
Für das Jahr 2011 wurden nun 15 Kandidaten vorgestellt, die sich Hoffnungen auf den ewigen Ruhm machen können. Darunter so illustre und musikalisch unterschiedliche Individuen wie Schmuserocker Jon Bon Jovi, Saturn-Werbegesicht Alice Cooper oder Whisky-Stimme Tom Waits. Auch Neil Diamond, Donovan, Laura Nyro, Donna Summer und R&B-Musiker Chuck Willis stehen auf der Liste. Eine gewisse Verbrauchtheit scheint also durchaus von Vorteil, wenn man zum exklusiven Kreis gehören möchte – was vielleicht auch daran liegen mag, dass die erste Veröffentlichung mindestens 25 Jahre zurückliegen muss, ehe man zu den Erwählten zählen darf. Da kratzt man sich dann doch am Kopf und denkt sich: „Junge, wie die Zeit vergeht“, wenn man unter den Nominierten in diesem Jahr auch den Namen Beastie Boys findet.
Welche fünf Künstler oder Bands es letztlich in die heilige Halle schaffen, wird am 14. März 2011 in New York bei einem Rock-Konzert im Waldorf Astoria Hotel bekannt gegeben. 2010 waren ABBA, Genesis, The Hollies, Jimmy Cliff und Iggy And The Stooges in die Hall Of Fame aufgenommen worden. Die Rock And Roll Hall Of Fame gibt es seit 1986. Seit 1995 hat sie ein eigenes Museum in Cleveland/Ohio (USA).

Mehr über Cookies erfahren