• Konzerte & Party
  • Neuer Kinospot: tip Berlin feiert die Diversität in der Hauptstadt

Berlin bleibt divers

Neuer Kinospot: tip Berlin feiert die Diversität in der Hauptstadt

Wer im August ins Kino geht, in „Kokon“ oder „Als wir tanzten“ oder in die Freilichtkino-Lieblinge „Call Me By Your Name“ und „Porträt einer jungen Frau in Flammen“, sollte die Werbung nicht verpassen. Dann wird auch unser neuer Kinospot gezeigt, der in Zusammenarbeit mit dem Electro-Pop-Duo Heartbeast und Videoregisseurin Marta Vuković entstanden ist und auf einem längeren Musikvideo basiert.

Das Electro-Pop-Duo Heartbeast besteht aus Singer-Songwriterin und Synthie-Spezialistin Nala Lakaschus sowie Helge Hasselberg, dem Mann für Bass, Gitarre und allerlei Effektgerät. „Egotime“ heißt der Song, aber wer jetzt denkt, es ginge darum, im Egoshooter-Modus durch die Welt zu wandeln, liegt falsch. Im Gegenteil: Nala Lakaschus hat den Song aus einem Gefühl heraus geschrieben, nicht genug, nicht gut genug zu sein.

Kennen sicher viele – vom Blick morgens in den Spiegel bis zu den letzten Grübelgedanken, die einem den Schlaf rauben. Oft hat das natürlich mit anderen zu tun, die einem dieses Gefühl geben, makelhaft zu sein. Queers und People of Color erleben das leider ganz besonders oft, selbst in Berlin.

Wir von tip Berlin stehen, wie auch die Band und die Videoregisseurin Marta Vuković, für ein Berlin, in dem sich niemand minderwertig fühlen soll aufgrund von Hautfarbe oder sexueller Identität. Es reicht nicht, am CSD kurz Flagge zu zeigen. Wir wollen dieses diverse Berlin immer sehen.


Wir lieben Berlin. Deshalb laden wir euch regelmäßig ein, mit uns gemeinsam auf Events zu gehen! Hier findet ihr die anstehenden Veranstaltungen der kommenden Wochen.

Mehr über Cookies erfahren