Konzerte & Party

Neues Album der Gorillaz im März

Laut Damon Albarn soll „Plastic Beach“ die „poppigste Platte, die er je gemacht habe.“ sein. Jetzt wurde die Tracklist vorab veröffentlicht und die Liste der Gaststars, die ziemlich üppig ausgefallen ist. Demnach sind Snoop Dog, Mos Def, Mark E. Smith, Lou Reed und Kano mit von der Partie. Außerdem wird Gruff Rhys von den Super Furry Animals ein Duett mit De La Soul singen. Die Clash-Mitglieder Mick Jones und Paul Simonon werden gemeinsam zu hören sein.

Der Cartoon-Charakter Murdoc Niccals „erzählte“ dem britischen NME über diese Kollaborationen: „Aussaugen ist vielleicht das falsche Wort. Es ist nicht so, dass Blut geflossen ist. Ich glaube, das Wort Nötigung passt weitaus besser. Rohypnol und Chloroform spielten aber auch eine tragende Rolle.“ Laut Bandinfo hat sich die Band in ein Studio am „Plastic Beach“ zurückgezogen, dem „verlassendsten Punkt auf dem ganzen Planeten“. Bilder davon und mehr Hintergründe sind auf der Website der Gorrillaz zu finden.

Mehr über Cookies erfahren