Konzerte & Party

Neues aus der Berliner Clubwelt

hackerNeu ist dabei eine Pauschale von 50 Euro pro Jahr, mit der man 500 Tracks quasi legal kopieren oder backupen kann. Wie die GEMA die Einhaltung nachprüfen will, ist noch unklar. Gewisse Skepsis ist aber auch so angebracht – die Neuerung tritt am 1. April in Kraft.

Am 19. April geht die Grounded Theory mal wieder mit einem erstklassigen Techno Line-up in die nächste Runde. Dabei ist unter anderem Function, Mitbegründer vom Label Sandwell District, dessen Debütalbum vor einigen Wochen auf Ostgut Ton erschien. Zudem wird die Veranstaltung mit einem Live-Set von Kangding Ray bereichert, der sich durch seine Releases auf Raster-Noton und seine einprägsame Live-Performance im Boiler Room vor einigen Wochen bereits bewiesen hat.

Ebenfalls spielen Subjected, Henning Baer und Subkutan, womit mehr Techno für dieses Wochenende wohl kaum möglich wäre. Los geht’s um 23:59 im Stattbad Wedding (Gerichtstraße 65, Wedding).

Parallel findet im Suicide Circus (Revaler Straße 99) eine Killekill Party statt, bei der Electrofans keines Falls die französische Legende The Hacker (Foto verpassen sollten, der durch seine Platten mit Miss Kittin ab dem Ende der 90er die elektronische Musik nicht nur wegen des eleganten Akzents der Dame ex-trem bereichert hat. Um Mitternacht startet die Party, bei der unter anderem noch Kille-kill Residents wie DJ Flush aufspielen.

Mehr über Cookies erfahren