Konzerte & Party

Neues aus der Clubwelt

Clubsterben in Prenzlauer Berg und Mitte

Die Bread & Butter ist den Leuten vom Sisyphos viel zu langweilig. Mit Butt & Better soll Mode als politisches Statement etabliert werden und ökologische wie soziale Verantwortung in den Vordergrund rücken. Am Samstag, den 21. Januar wird neben eigener Catwalk-Show mit 20 Künstlercrews, Bollywood-Performance und Zirkus-Tamtam auch eine spektakuläre Party mit internationalem DJ-Line-up geboten, darunter Andreas Foxx aus Schweden, Sander aus den Niederlanden und die Berliner DJs With Bad Haircuts. Eine bassstarke Streetpa­rade führt zudem ab 16 Uhr über die Friedrichstraße und ist damit die erste Open-Air-Party des Jahres. www.buttandbetter.de

„X“ heißt eine neue, monatliche Partyreihe im Kreuzberger Prince Charles. Musikalisch wird auf eine Mischung aus Oldschool-HipHop, Electro-Rap, Cumbia und Grime gesetzt. Die Hosts, DJ Schowi und San Gabriel, haben zur Premiere am Samstag, den 21. Januar Mash-up-Master Kamikaze aus Shanghai eingeladen. Prinzenstraße 85 F, ab 23 Uhr.

Bye-bye, Club der Republik. Das Gebäude in der Pappelallee 81 wird abgerissen. Als letzter Gruß wurde ein Transparent am Gebäude befestigt: „Erst wenn die letzte Eigentumswohnung gebaut, der letzte Klub abgerissen, der letzte Freiraum zerstört, werdet ihr feststellen, dass der Prenzlauer Berg die Kleinstadt geworden ist, aus der ihr mal geflohen seid.“ Vom 19. bis 29. Januar wird zur Abrissparty geladen mit über 100 DJs im Programm.

Das Scheitern des The Box At The Beach war trotz Gratisprosecco und „Candy“ für alle Ladys nicht aufzuhalten, der Club im Tiergarten hat nach kaum mehr als zwei Jahren den Betrieb eingestellt. Als Grund wurden Anwohnerbeschwerden wegen Lärms angegeben.  

Auch der Tapeclub in der Heidestraße schließt. Der Zwischennutzungsvertrag läuft nach fünf Jahren am Standort aus, keine Überraschung also für die Betreiber. Spätestens zum Mai wollen Jonathan Margulies und Team den Flachbau räumen. Zuvor, am Freitag, den 27.1., wird zur „One Last Underground Quality Label Night“ mit DJ Jus-DJ Ed und Fred P (USA), Juniper und  Operator (Denmark) geladen.

Mehr über Cookies erfahren