Konzerte & Party

Neues aus der Clubwelt

Till Harter

Till Harter (Foto) zieht sich aus dem Nachtleben zurück. Für viele überraschend lud der Betreiber von K-TV, 103 und der Bar Tausend zur Abschiedsfeier ins 103. Harter gehört zu den Persönlichkeiten, die das Berliner Club- und Barleben seit den Neunzigerjahren prägten. Was der Gastronom mit abgeschlossenem Kulturwissenschafts­studium in Zukunft vorhat, ist noch nicht bekannt.

Saül ist der Name einer Französischen Gemeinde im Südamerikanischen Regenwald sowie die Bezeichnung einer neuen Tanzwirtschaft am Spreewaldplatz – im Schatten eines indischen Restaurants und von außen nicht erkennbar, fand zum Opening nicht jeder Gast sofort hinein, es sollte an einer unscheinbaren Türe geklingelt werden. Drinnen gab es Technohouse-Tunes, u.a. legte der in Kreuzberg weltberühmte DJ Groofy auf.

Noch bis zum 5. Mai hat sich das Team der Bar 25 am Strand in Mexiko eingenistet. „Kater [email protected] Playa – A Design Hotels Project“ nennt sich das Projekt, an dem auch Gregor Kraemer vom Club der Visionäre beteiligt ist. Urlaub im Partydörfchen kann nun jeder machen, der über das nötige Kleingeld verfügt, die günstigste Hütte kostet 70 Dollar pro Nacht.
www.papayaplaya.com

Aus Maria wird Magdalena. Der Club von Ben De Biel, am Ende noch für vereinzelte Veranstaltungen unter dem Label „ADS“ genutzt, hat eine neue Bewirtschaftung. Nach monatelanger Abschiedsfeier kann man nun quasi nahtlos in der Magdalena Auferstehung feiern. Die Bebauung des Geländes wurde nochmals aufgeschoben, was eine Zwischennutzung für ein weiteres Jahr ermöglicht. Neuer Chef im Haus ist Daniel Boon, Veranstalter der Ostfunk-Partys. Zur Eröffnung wird am Freitag, den 17. Februar geladen.

Ob Laurent Garnier das weiß? Ein Betrüger, der massenhaft unbrauchbare Veranstaltungsgutscheine übers Internet verscherbelte,  tat dies auch unter dem Alias des Französischen DJ’s. Der Mann wird inzwischen mit Foto in Berliner Tageszeitungen gesucht – optische Ähnlichkeiten mit dem Star-DJ sind nicht zu bemerken.

Foto: Benjamin Pritzkuleit

Mehr über Cookies erfahren