Konzerte & Party

Neues aus der Clubwelt

Jule_MuellerIm Vögelchen finden neben kleineren Konzerten nun auch die Club Bunga Partys statt. Mit ironisierten Tanzeinlagen zu French- und Italo-Disco-Sound der 70er- und 80er-Jahre muss man, versteckt im Partykeller, am 2.10. rechnen.

Völlig zu Recht tauchte Party-Veranstalter Stefan Sellwich einst in der Liste der peinlichsten Berliner auf und offenbar werden keine Mühen gescheut auch bei den nächsten Nominierungen wieder vorne mitzuspielen. Unvergessen blieb die Reihe „Untreu“ (Be Part of It!) im ehemaligen Bangaluu Club, nun kümmert sich Sellwich um das Partyprogramm im Goya – als ob man hier nicht schon genug zu leiden hatte! Am 5.10. feiert die Dancereihe für höher gestellte Polokragen Prestige Clubbing Premiere und bei [email protected] werden ab sofort jeden Freitag die 50 schönsten Frauen Berlins angekündigt.

Drama Nui’s Fetisch-Spektakel Masquerade wird am 28. September nicht, wie angekündigt, im Asphalt stattfinden, sondern wurde kurzfristig ins Department in die Oranienburger Straße 36 verlegt. Einlass wird nur maskiert gewährt. (siehe Video unten) ­

Man stelle sich vor, das Berghain ginge pleite. So muss sich die Nachricht über das Ende des Cocoon derzeit für die Frankfurter anfühlen. Vor fünf Jahren wurde Sven Väths ambitioniertes Großprojekt noch zum besten Club der Welt gekürt. Nun hat man die Insolvenz beantragt. Die angeschlossenen Restaurants wurden laut „ZEIT“ bereits im Mai geschlossen.

Wenn die 100 allerschönsten DJs der Stadt (Foto oben) am 13. Oktober im Festsaal Kreuzberg auflegen, wird dies einer jener Termine sein, an ­denen man vorsorglich den nächsten Tag freinehmen sollte. Das Konzept: jeder DJ legt nur einen einzigen Track auf, die restliche Zeit wird sich mit Kollegen, Freunden, Getränkebons und Groupies verlustiert. Mit dabei sind u.a. Oliver Koletzki, Dena, Matt Didemus, Shir Khan, Remmidemmi, Dillon und Justus Köhncke.

Foto: Jule Müller

Mehr über Cookies erfahren