Konzerte & Party

Neues aus der Clubwelt

Yapacc

Einen Club öffnen und schließen, das geht nirgendwo so fix wie in Berlin. Jüngstes Beispiel ist der im letzten Monat eröffnete Club +– 0, wir berichteten in Heft 26/12. Den geladenen Gästen der hier geplanten Jubiläumsparty des !K7 Labels musste gleich wieder abgesagt werden. Der Club wurde nach eigenen Angaben wegen baurechtlicher Probleme direkt nach der Eröffnung wieder geschlossen. Wann es weitergeht, erfahren sie unter www.plus-minus-zero.de

Adieu Gegenkultur! Mit dem alten Jahr verabschiedet sich auch ein Klassiker aus dem Golden Gate. Der Veranstalter dazu: „Wir sind so ein bisschen wie mit 18. Eigentlich will man nicht von zu Hause weg, aber irgendwie muss man …“ Derzeit wird nach einer Nachfolgelokalität für die exzessiven Donnerstagspartys gesucht, u.a. ist das WYSIWYG im Gespräch, wurde jedoch bisher nicht bestätigt. www.w-y-s-i-w-y-g.com

Silvester im Berghain? Das wird eng, Karten gibt es nur noch an der Abendkasse. Doch das Schlangestehen könnte sich lohnen, schließlich bietet sich die seltene Gelegenheit, auch im sonst nur für Herren zugänglichen Lab.oratory Einlass zu erhalten. Jenes wird zu Silvester, wie schon im letzten Jahr, zum gemeinschaftlichen Disco- und Housemusik-Floor umfunktioniert. Im neuen Jahr bleibt dann die Haupthalle des Berghain wegen Betriebsferien bis zum 19. Januar geschlossen. Das Programm in Panoramabar und Kantine läuft wie gewohnt weiter. Das komplette Line-Up findet sich unter www.berghain.de

Wem das frohe Fest gar nicht froh genug sein kann, der darf sich ab 23 Uhr des 24. Dezember beim Weihnachtstaumel den finalen Technohammer auf die Mütze geben lassen. Das Knistern im Kamin und der idyllische Blick auf die Spree wird im Freischwimmer charmantes Beiwerk sein, wenn Yapacc (Foto) vom Label Perlon live auftreten, genau wie Luca Torre. Außerdem angekündigt sind Damian Thorn & Meggy, Lektor, Tomas Fernandez, und Dominique Essid.

Foto: Daniel Feistenhauser 

Mehr über Cookies erfahren