Konzerte & Party

Neues aus der Musikwelt

...And You Will Know Us By The Trail Of Dead

Als begeisterte Freunde des Vorspiels erweisen sich „…And You Will Know Us By The Trail Of Dead!“ Bevor die San-Diego-Rocker am Freitag, den 17. Oktober im Lido aufdrehen und dabei ihr neues Album vorstellen, wird die Band-ohne-Punkt-und-Komma im nahe gelegenen Fluxbau (Pfuelstraße 5) ab 19 Uhr zunächst ein paar ihrer üblicherweise recht lauten Songs nur zur Gitarrenbegleitung spielen. Zudem wird Sänger und renaissance man Conrad Keely dazu auch noch einige seiner Bilder ausstellen.

„Swing – das neue Ding“ titelte der tip in grauen Vorzeiten, und der Jazz-Tanz erweist sich nicht nur als unsterblich, sondern ist schon wieder einmal groß in Mode. Seit zwei Jahren bereits läuft die Veranstaltungsreihe Capital Swing im Ballhaus Berlin und nun gibt es am Dienstag, den 23. Oktober (20 Uhr), mit Bill Haleys Tochter Gina und den neuen Comets nicht nur einen Stargast, sondern Veranstalter Hannes Strauss stellt mit seiner Band Long John & his Ballroom Kings auch die eigene, frisch gepresste Vinyl-Neuerscheinung vor.

Ziemlich verbittert äußerte sich Jingo-de-Lunch-Sängerin Yvonne Ducksworth auf ihrer Facebook-Seite. Nachdem es zuvor bereits bandinterne Unstimmigkeiten gab, hätten nun Drummer Steve Hahn und Gitarrist Henning Menke die Band aufgelöst. Ducksworth und Gitarrist Gary Schmalzl planen jedoch, weiter gemeinsam Musik zu machen.

Rochade in Rock: Nachdem zuletzt Nicolaj Gogow seine Trommel­stöcke bei Knorkator überraschend eingepackt hatte, um diese künftig beim Trio Pothead zu bedienen, haben nun auch die Knorkatoren einen schlagfertigen Nachfolger bekannt gegeben: Es handelt sich um Sebastian Meyer, den eben noch bei besagten Pothead verabschiedeten, langjährigen Drummer.

Nichts geht mehr beim Wacken-Festival: Nachdem Rammstein ihren Headliner-Auftritt fürs kommende Jahr bestätigt hatten, waren die noch verfügbaren Tickets umgehend vergriffen.

Mehr über Cookies erfahren