Konzerte & Party

Neues aus der Musikwelt

Shahin-Berlin_c_Schahryar_AhadiJa sind wir denn hier in Teheran oder Islamabad? Der in Köln lebenden Rapper Shahin Najafi ist im Iran von einem Großayatollah als glaubenskritischer Ketzer bezeichnet worden, anschließend erklärte ihn ein dortiger Rechtsgelehrter für vogelfrei. Im Internet wurde daraufhin ein Kopfgeld ausgesetzt, und Najafi fürchtet nun um sein Leben und tauchte unter. Schlimme Zustände!

Auch nicht gut lief es gerade für David Thomas. Der amerikanische Sänger musste wegen einer Blutvergiftung ins Krankenhaus, weshalb die Konzerte seiner gerade erst reformierten Band Rocket from the Tombs leider ausfallen. Thomas gibt sich jedoch wild entschlossen und will nach seiner Klinik-Entlassung zumindest den zweiten Teil der Europatournee durchführen – und sei es im Rollstuhl. Einen neuen Berlin-Termin wird es zunächst aber nicht geben.   

Der What?! Club wartet auch weiterhin mit prominenten Plattenauflegern auf. Nach K.I.Z. und Laing ist am Samstag, den 26.5., mit Bjo:rn Beton ein Abgesandter von Fettes Brot (23 Uhr) zu Gast.

Mit Karen Schmied hat die rbb-Jugendwelle Fritz nun wieder eine Chefin. Nach dem Rücktritt von Stefan Warbeck aufgrund der Streitigkeiten um Ex-Moderator Ken Jebsen hatte sich die rbb-Leitung seit Herbst 2011 Zeit gelassen, den Posten der Wellenchefin neu zu besetzen. Die 35-jährige Schmied ist bereits seit 2003 für Fritz tätig und sammelte zudem Radioerfahrung bei Energy, SWF und WDR.     

Geschichtsbewusstsein in Sachen Punkrock beweisen Pearl Jam, die für ihre beiden Berliner Konzerte in der Wuhlheide am 4. und 5. Juli einen besonderen Support-Act im Gepäck haben werden. Das Duo Exene Cervenka und John Doe bildete Ende der 1970er-Jahre den Kern der kalifornischen Band X, die zu den ersten US-Punks zählten. Mittlerweile – und dies sei erwähnt, um keine falschen Erwartungen zu wecken – sind die beiden allerdings als Singer/Songwriter unterwegs. 

Foto: Schahryar Ahadi

Mehr über Cookies erfahren