Konzerte & Party

Neues aus der Musikwelt

Moses Schneider

Zum Sommerabschluss ließen sich die Martini Brös Clй und Mike Vamp nicht lumpen und spielten am Donnerstag, den 30. August auf dem Dach vom Garten Schönbrunn, Am Schwanenteich 1 (ab 17 Uhr) ein Gratiskonzert. Mit von der Partie war auch DJ Daniel Best.

Tags darauf, am 31. August, bietet sich für junge HipHopper eigentlich ein Besuch bei der Young IFA-Bühne auf dem Messegelände an. Dann meldet sich dort US-Rapper 50 Cent zu Wort (14.30 Uhr).

Gar nicht feierlich ist derzeit Ton Steine Scherben-Drummer Funky Götzner zumute, der während des Ton Steine Scherben-Konzerts auf dem Open Flair Festival einen Herzinfarkt erlitt. Nun müssen natürlich die „40 Jahre Keine Macht für Niemand“-Konzerte verschoben werden. Gespielt wird am 24. und 25. September im Theater Tiyatrom, Alte Jakobstraße 12. Wir wünschen gute Besserung!

Der Club der toten Dichter hat sich mal wieder einen Deutschen Klassiker vorgenommen. Nach Heinrich ­Heines, Rainer Maria Rilkes und Wilhelm Buschs Werken werden nun die Gedichte von Friedrich Schiller vertont. Stimmlich verlässt man sich dabei auf das glockenhelle Organ von Dirk Darmstädter.

Sollte es da im Vorfeld noch Wissenslücken bei den Klangaufnahmen geben, empfehlen wir unbedingt einen Besuch der all2gethernow-Werkstatt. Dort wird Moses Schneider (Beatsteaks, Kreator, ­Toco­tronic / Foto) bei seinem Workshop „Pimp My Proberaum“ am Freitag, den 7. September in der Noisy Musicworld (16.30 Uhr) wertvolle Tipps geben.

Pimp Your Democracy möchte man auch gerne Russland empfehlen. Dort wurden drei Musikerinnen der Band Pussy Riot nun wegen „Rowdytums aus religiösem Hass“ zu jeweils zwei Jahren Haft im Straflager verurteilt, obwohl unabhängige Beobachter ­dieses Urteil viel eher als einen Racheakt des russischen Präsidenten für die öffentlichen Aktionen der Putin-Kritikerinnen werten.

Foto: Jens Berger

Mehr über Cookies erfahren