Konzerte & Party

Neues aus der Musikwelt

Lienhard_schulzSo fühlt es sich für uns Hauptstädter gerade wieder an, weil das Fräuleinwunder Laing mit „Morgens immer müde“ für besagtes Bundesland beim Bundesvision Song Contest 2012 an den Start geht. Auf Radioeins nämlich lief dieser Titel bereits vor zwei Jahren auf Rotation und entwickelte sich so zum Dauer-Ohrwurm. Aber es gibt ja auch neue Lieder, wenn am Freitag, dem 28. September, Stefan Raab ab 20.15 Uhr live in der Max-Schmeling-Halle und auch via Fernsehübertragung (Pro 7) zum Sängerwettstreit ruft. Seeed nämlich stellen dort – außer Konkurrenz – ihre neue Single „Beautiful“ vor. Berlin übrigens wird an diesem Abend im Wettbewerb von Rapper B-Tight vertreten. 

„Aus familiären Gründen“ haben die New Yorker Yeasayer ihre komplette Europatournee verschoben. An neuen Terminen, natürlich auch für Berlin, wird bereits gearbeitet.

Das ging ja gerade noch einmal gut: Ohne Vorwarnung standen vergangenes Wochenende die Besucher des Ballhaus Spandau vor verschlossener Tür. Die Meldung von einer Schließung machte die Runde und löste – vor allem rund ums Havelufer – heftiges Bedauern aus. Die älteste noch bestehende Rockdisco Berlins, in der seit 1971 erst Progressive Rock und später auch Punk gespielt wurde, während anderswo Disco und Techno dominierten, wird jedoch nicht etwa geschlossen, sondern hat lediglich einen Betreiberwechsel erlebt. Es soll weitergehen am „Geburtsort“ von Die Ärzte und der ersten West-Berliner Auftrittsstätte von City („Am Fenster“) in der Dorfstraße 5, unweit Ikea Spandau. Für Freitag, den 28. September (22 Uhr), wird bereits wieder mit einer „Deutschrockparty“ geworben. 

„Gema kacken“ lautet derzeit ein beliebter Spruch von Freunden digitaler Selbstbedienung. Auch während der Berlin Music Week wurde wieder eifrig gegen die Tantiemeneinzugsvereinigung demonstriert – diesmal vor der Gema-Zentrale in der Keithstraße.

Foto: Lienhard Schulz

Mehr über Cookies erfahren