Konzerte & Party

Neues Video von Rammstein

Rammstein

Wenn Rammstein neues Material ankündigen, spaltet sich die Fraktion derer, die sich die Finger lecken, in zwei Lager. Auf der einen Seite zählen die Fans ungeduldig jede Stunde und Sekunde runter, bis es endlich soweit ist – auf der anderen Seite warten die Kritiker, die endlich mal wieder Dampf ablassen können und kaum eine schönere Beschäftigung kennen, als die Kapelle um Sänger Till Lindemann in der Luft zu zerreissen.
Bedenkt man dies, ist es um die Videopremiere des neuen Rammstein-Lieds „Mein Land“ doch recht ruhig geblieben. Das mag zum einen daran liegen, dass der Song das einzig neue Lied auf der kommenden Rammstein-CD „Made in Germany“ (Veröffentlichung am 05.12.) ist und man zum Weihnachtsgeschäft ansonsten – wie von so vielen anderen Bands und Musikern auch – mit einer „Greatest Hits“ abgespeist wird. Zum anderen kann die gedämpfte Aufregung aber auch an den Snipets liegen, die die Berliner vorab zum Video veröffetlicht haben. In diesen Schnipseln zeigten sich Rammstein in gekünstelter Beach Boys-Manier mit diversen weiblichen Schönheiten beim Strandvergnügen.
Nun gibt es das Video seit heute (Freitag, 11.11.) in voller Länge zu sehen – und was bleibt, ist ein Achselzucken. Das soll es gewesen sein? Schöne Körper, gemäß der 60er Jahre-Ästhetik des Videos stets ausreichend verhüllt, ein paar lustige Schrifteinblendungen und zum Ende hin auch wieder die schon hinlänglich bekannten pyrotechnischen Spielereien inclusive ein paar geschminkter Masken, die an einen gewissen Joker erinnern. Und wo bleibt der Aufreger? Wo bleibt der Skandal?
Den mögen einfältige Gemüter vielleicht im Text von Till Lindemann finden: „Das ist mein Land“ klingt zunächst doch recht stark nach braunen Parolen dumpfer Vollidioten – ist letztlich aber natürlich doch nur wieder als Provokation gedacht. Eine Provokation, die rein bildlich vom langjährigen Rammstein-Regisseur Jonas Akerlund durchaus stimmig umgesetzt sein mag, letztlich jedoch nur noch ein müdes Lächeln hervorruft.

Mehr über Cookies erfahren