Konzerte & Party

„Oddsac“-Premiere morgen im Babylon Kreuzberg

Animal Collective

Bevor er sich der experimentellen Filmkunst widmete, steuerte der Bildvisionär Danny Perez Videoprojektionen bei Konzerten von Black Dice und Panda Bear. Seine Vorliebe für abenteuerlustige Musiker, deren Spektrum von Folk und Avantgarde-Rock bis zur abstrakten Elektronik reicht, musste zwangsläufig in einer Kooperation mit Animal Collective münden. Die Videos zu deren Singles „Who Could Win a Rabbit?“ und „Summertime Clothes“ hat er bereits verantwortet. Seit vier Jahren arbeiten Filmemacher und Band an dem Filmprojekt „Oddsac“, das die Musik von Animal Collective visualisieren soll. Das Werk soll Bild- und Tonelemente zu surrealen, atmosphärisch-dichten Erfahrungen synthetisieren und feiert nun die Berliner Premiere mit anschließender Party.

Text: Jacek Slaski

Premiere: Oddsac (in Anwesenheit von Regisseur und Bandmitgliedern), Babylon Kreuzberg, Di 18.5., 21 Uhr

Mehr über Cookies erfahren