Konzerte & Party

Optic löst sich auf

Kool Savas
Nach Royal Bunker, schließt demnächst ein weiteres Berliner Hip Hop Label.

Zugpferd und Kopf von Optic, Kool Savas (Foto) sagt dazu: „Ich muss zugeben, dass sich meine Vorstellungen, gemessen an den Erwartungen die ich hatte, nicht vollends erfüllt haben. Optik war nie darauf ausgelegt so schnell wie möglich die höchsten Gewinne einzufahren, sondern Rapdeutschland durch kreative, qualitative und interessante Releases zu bereichern. Allerdings ist es mittlerweile fast unmöglich geworden, durch Indie Verkaufszahlen ein gesamtes Label am laufen zu halten.“

 

Mehr über Cookies erfahren