Konzerte & Party

Party in Kreuzberg: Die Kleine Reise

Kleine ReiseIn der Tat findet man immer wieder größere Grüppchen von Freunden, die um die Tische im Vorraum sitzen und in entspannter Runde plaudern. Nur zwei Schritte davon entfernt kann man auf der Tanzfläche dann auch wie versprochen wirklich gute Musik erleben. Zwar ist die Soundanlage für den verwöhnten Clubgänger hier nur mittelmäßig, denn die Bässe sind relativ schwach und die Höhen zu scharf. Dennoch tut dies dem ausgelassenen Gedränge auf der Tanzfläche keinen Abbruch. Ein weiterer sicherer Indikator dafür, dass hier die Mischung stimmt, ist der von der Decke herabtropfende Schweiß, und so ist es vielleicht gerade dieses Nebeneinander aus Wohnzimmeratmosphäre und funktionierendem Dancefloor, das die Besonderheit der Kleinen Reise ausmacht.
Peter Power, zuständig für das Booking des Clubs, holt regelmäßig befreundete und unbekanntere DJs in die kleine Kanzel, die inmitten der Tanzfläche steht. Harten Techno bekommt man in der Kleinen Reise nicht zu hören, vielmehr gibt es hier hauptsächlich „Soul, Funk, groovy and fun-loving music“ zu hören. Dank der tatkräftigen Unterstützung von einigen befreundeten DJs war der erst seit Januar existierende Club schnell gut besucht. Sets von Daniel Wang oder Tensnake vom in einschlägigen Kreisen geschätzten Label Mirau, haben der Kleinen Reise überlebenswichtige Startimpulse gegeben und ihr den Ruf einer hippen, aber unprätentiösen Disco-Location verpasst. Obwohl nur ungefähr 300 Leute in den Club passen, werden hier auch mal größere Namen wie Motor City Drum Ensemble oder gar Maurice Fulton gebucht, und auch Nicolas Jaar, blutjunger Vetreter des gerade so beliebten New Yorker Labels Wolf and Lamb Music, kam vorbei.
Kleine ReiseDennoch ist die Bekanntheit des DJs keine Voraussetzung, um hier spielen zu können. Und die drei wollen auch gar nicht in Konkurrenz mit den großen Clubs treten, denn „die berühmten DJs werden in der Stadt ohnehin gebucht – uns geht es um die Atmosphäre“, sagt Peter Power. Deswegen legen die drei Betreiber auch regelmäßig selbst auf.
Verlässt man die Kleine Reise mit den ersten Sonnenstrahlen und lässt die Nacht noch einmal Revue passieren, dann glaubt man seinen Betreibern auch jedes Wort, wenn sie sagen: „Wir lieben das, was wir tun, wir sind die ganze Zeit hier und haben den Club genau so gestaltet, wie wir ihn haben wollten.“

Text: Lucas Negroni

Kleine Reise, Spreewaldplatz 8, Kreuzberg, Do bis Fr Party, Eintritt bis 24 Uhr frei

Programm unter: www.kr-club.com

zurück | 1 | 2 

Mehr über Cookies erfahren