Konzerte & Party

Peaches‘ Sweet Machine

Peachestip Seit dem Berlin-Festival im letzten Jahr spielen Sie mit Ihrer Liveband Sweet Machine. Was zeichnet diese aus, und worin liegt für Sie der Vorteil der Gruppe, schließlich treten Sie ja auch oft solo auf?

Peaches Sie kümmern sich umeinander und um ihre Musik. Es sind fantastische Musiker und Menschen! Ich bin nicht daran interessiert, mich selbst zu isolieren, da ist es wichtig, einander zu mögen, wenn man die nächsten Jahre intensiv miteinander verbringen wird.

tip Wie wird man denn Musiker bei Peaches?

Conner Ich habe Peaches 2003 kennengelernt, als ich als Sound-Engineer an ihrem zweiten Album arbeitete.

Peaches Er hatte damals ein Studio in der Reichenberger Straße in Kreuzberg, nahe einem anderen Studio, in dem ich eigentlich arbeiten wollte. Das klappte nicht. So bin ich zu ihm gekommen und fragte, ob er helfen kann …

tip Als würden Sie beim Nachbarn anklopfen und nach Zucker fragen?

Peaches Genau.

tip Und wie ist es, plötzlich mit Peaches vor zigtausend Menschen auf der Bühne zu stehen?

Mathias 30.000 Menschen! Aber ehrlich gesagt, habe ich die nicht wirklich bemerkt.

Peaches Vor unserem ersten Gig beim Berlin-Festival, also vor vier-, fünftausend Menschen, habe ich darüber nie nachgedacht. Erst kürzlich, als wir in Australien vor 38.000 Menschen spielten, bemerkte ich, dass die so was ja noch nie vorher gemacht hatten.

Saskia Im Vordergrund steht eh die Show. Egal, wie viele Menschen die sehen. Es hat etwas von einer Seifenblase, in der wir performen.
Peaches Bei mir ist das anders, weil ich häufig alleine auftrete. Da gibt es keine Seifenblase …

tip Eine der Besonderheiten der Peaches-Gigs ist, dass Sie neue Stücke schon vor Veröffentlichung am Publikum ausprobieren. Kommen auch Songs aufs Album, die das Publikum überhaupt nicht mag?

Peaches Das passiert durchaus. Manche versuche ich dann aber auch zu verbessern, und es kommt auch wirklich vor, dass welche ganz verschwinden, wenn sie keiner mag.


Interview:
Denis Demmerle

Electronic-Beats-Festival mit Peaches, Santogold, Hercules & Love Affair,
Late Of The Pier + Munk
Postbahnhof, Do 20.11., 20 Uhr, VVK: 15 Ђ


Tickets hier

Mehr über Cookies erfahren