Konzerte & Party

Die Pet Shop Boys sagen „Yes“

tonträgerNeil Tennant und Chris Lowe machen keine schlechten Platten, wie man weiß. Allerdings hatte man zuletzt das Ge­fühl, dass sie ihre überragenden Song­ideen etwas zu sehr zu­guns­ten von ambitionierten Konzeptgedanken un­ter­drücken. „Fundamental“ war schon fein, aber der inhärente politische Unterton drückte unweigerlich auf die Stimmung. Aus und vorbei. So ganz kann sich Tennant seiner Sorgen zwar nicht entledigen („Don’t have to live a life of power and wealth, don’t have to be uniform, but it helps“), aber grundsätzlich spielt das Duo hier auf, als wolle es die Stadt vor lauter Enthusiasmus bunt anmalen.
Yes“ ist Pop, Pop und noch mal Pop! Ein Glücksbringer, eine Jubel­arie, ein einziges Freudenfest. In „All Over The World“ schlürft der Disco-Beat raffiniert, bauschen sich Synthesi­zer­akkorde zur Mini-Sinfonie auf und lädt die Melodie zum Verlieben ein. Ein Klassiker. „Beautiful People“ ist nicht weniger spektakulär. Selbst bei ihrem Tкte-а-Tкte mit Dusty Springfield waren die ewigen Jungs nicht so auf 60s-Sound fixiert, aber damals kannten sie ja auch noch nicht den für solche Fälle prädestinierten Arrangeur Owen Pallett (Last Shadow Puppets). Bei „Did You See Me Coming?“ ist man sich endgültig sicher, dass Tennant und Lowe dieses Mal nicht auf einer Leier herumreiten. Fast schon unverschämt direkt kupfern sie bei New Orders „Regret“ ab. Das ist im nächsten Moment aber schon wieder vergessen, wenn moderates Techno-Tuckern und melancholische „Behaviour“-Zitate auf eine Flamenco-Gitarre treffen, ohne dass es peinlich wird.
Das Duo sucht sein Heil beileibe nicht nur im Gestern. Drei gelungene Gastspiele des viel gerühmten Produzententeams Xenomania (sogar Franz Ferdinand wollten mal mit denen) haben Jetztzeitdrall. „Yes“ ist somit auch eine angemessene Reaktion auf die Kampfansage junger Synthesizerhelden wie Empire Of The Sun, Little Boots oder La Roux. Dieses Album lockt mit dem Zauber des Originals. Es macht uns alle zu Jasagern. Endlich wieder die Pet Shop Boys, wie man sie will!

Text: Thomas Weiland

tip-Bewertung: Herausragend

Pet Shop Boys, Yes (Parlophone/EMI)

Mehr über Cookies erfahren