Konzerte & Party

Pete Townshend hat zu Ende geschrieben

townshend_peteDer ein oder andere hätte sicherlich aufgegeben, doch Pete Townshend hat es nach 15 Jahren fast geschafft: nächstes Jahr sollen seine lang erwarteten Memoiren endlich fertig sein.  Der The Who-Frontmann hat einen Verlag für seine Biografie „Who He?“ gefunden und unterschrieb bereits den Vertrag mit dem amerikanischen Verlagshaus HarperCollins, berichtet der „Rolling Stone“ in seiner Online-Ausgabe.

Bereits Mitte der 90er-Jahre hatte Townshend mit der Arbeit begonnen. Seine Recherchen brachten ihm 2003 ärger mit der Polizei ein, weil er im Internet auf Kinderporno-Webseiten zugegriffen hatte. Townshend kam mit einer Verwarnung davon. Er begründete seine Recherche mit sexuellen Übergriffen seiner geisteskranken Großmutter mütterlicherseits auf ihn, als er fünf oder sechs Jahre alt war. Diese Erlebnisse hätten auch seine Arbeit geprägt, weswegen er sich die Erinnerung an das Erlebte mit den Porno-Seiten wieder hervorrufen wollte.

2008 verkündete Townshend, dass die Arbeiten zu den Memoiren ruhen würden. Der Vertrag mit HarperCollins kommt deswegen für viele überraschend.

Mehr über Cookies erfahren