Konzerte & Party

Peter Herbolzheimer gestorben

Peter Herbolzheimer (links)Peter Herbolzheimer (Foto, links) galt als einer der ganz Großen der internationalen Jazz-Szene. Er spielte zusammen mit Dizzy Gillespie, Stan Getz, Gerry Mulligan oder Albert Mangelsdorff. Legendaär sind noch heute seine Fernsehauftritte in den frühen 1980er Jahren in „Bios Bahnhof“ oder dem „ZDF Jazzclub“. Die große Leidenschaft des Musikers war jedoch das Bundesjugendjazzorchester, dem er bis vor drei Jahren zwanzig Jahre lang vorgestanden hatte und wo er zahlreiche Nachwuchstalente förderte.
1935 in Rumänien geboren, kam Herbolzheimer mit 16 Jahren nach Deutschland, ging jedoch Mitte der 1950er zunächst in die USA. 1958 kam er nach Nürnberg, wo er während seines Musikstudiums von der Gitarre auf die Posaune umstieg. In den 1960er und 1970er wurde Herbolzheimer als Gründer der „Rhythm Combination & Brass“ einem breiten Publikum bekannt.
Von 1972 bis 1988 zeichnete Herbolzheimer – mit Unterbrechungen – auch immer mal wieder für die Bläsersätze von Udo Lindenbergs Panikorchester veranwortlich.

Foto: Bogdan Dimitriu 

Mehr über Cookies erfahren