Konzerte & Party

Peter Maffay beendet Zusammenarbeit mit Bushido und Sido

Peter MaffayEs war eine musikalische Zusammenkunft, auf die man nicht unbedingt beim ersten Gedanken gekommen wäre: Deutschrocker Peter Maffay arbeitete für die Tabaluga-Hymne „Ich wollte nie Erwachsen sein“ mit den HipHoppern Bushido und Sido zusammen. Der Song erschien auf dem Bushido-Sido-Album „23“ und führte letztlich auch dazu, dass Maffay bei der diesjährigen Bambi-Verleihung die Laudatio auf Bushido hielt, als dieser den Preis als Beispiel für gelungene Integration erhielt. Im Rahmen der Diskussionen, die um die Preisverleihung entstanden waren, hatte Bushido eigene Fehler eingeräumt und eine Neuorientierung in Aussicht gestellt. Maffay wollte dem Rapper diese Chance geben, macht nun jedoch einen Rückzieher und beendet die Zusammenarbeit.
In einer Presseerklärung teilte Maffay mit: „Die Entwicklung der letzten Tage, die Positionierung und die Argumentation von Bushido und Sido in der Öffentlichkeit zwingt mich, aus dem gemeinsamen Projekt ‚Erwachsen sein‘ auszusteigen. Dies bin ich mir selbst , meinen Freunden, meinen Partnern und Fans schuldig. Die erhoffte Synergie ist leider nicht eingetreten. Obwohl sich Bushido mehrfach von diskriminierenden Gewalt verherrlichenden Inhalten distanziert hat, sind die Songs und Videos von ihm weiter im Umlauf und er hat bisher die Konsequenz vermissen lassen, diese vom Markt zu nehmen. Genauso fehlt bis jetzt eine konkrete Aussage, auch in Zukunft auf Veröffentlichungen dieser Art zu verzichten. Damit entfällt für mich die Grundlage unserer Zusammenarbeit. Trotzdem wünsche ich Bushido und Sido für die Zukunft alles Gute.“

Foto: Dirk Vorderstraße / Creative Commons

Mehr über Cookies erfahren