Konzerte & Party

Philip Chevron ist tot

Philip Chevron

Philip Chevron ist tot. Der Gitarrist der irischen Punk-Folk-Band The Pogues starb am Dienstag (09. Okotber) in seiner Heimatstadt Dublin im Alter von 56 Jahren. Dies teilte die Band auf ihrer Homepage mit. Der Musiker erlag einem Krebsleiden. Die tückische Krankheit war bei Chevron 2007 erstmals festgestellt worden. 2012 schien es, als habe der Ire die Krankheit besiegt, doch dann entdeckten die Ärzte erneut einen Tumor, von dem es schließlich keine Heilung mehr gab.
Wie fast alle Mitglieder von The Pogues geriet auch Philip Ryan – wie Chevron mit bürgerlichem Namen hieß – immer wieder durch Alkohol- und Drogenexzesse in die Schlagzeilen. Trotz seiner schweren Erkrankung stand er in den letzten Jahren noch häufig mit seiner Band auf der Bühne. Die nächste Tournee war für Ende 2013 geplant.

Foto: Redadeg / Creative Commons

Mehr über Cookies erfahren