Die Playlist von

Obi Blanche

Was läuft eigentlich gerade auf dem iPod von Obi Blanche, dem Elektrorocklärmtanzmusiker mit finnischen Wurzeln?

Obi Blanche

Zombie Nation – „Forza“
ZN ist einer meiner Lieblingsproduzenten. Dieser Typ legt mit einer Menge Hardware los, er spielt sogar seine Live-Sets ohne Laptop. Davor habe ich wirklich Respekt. „Forza“ ist seine neueste Single. Sehr dirty! Ich kann’s kaum erwarten, ihn live zu sehen. Das Video zu „Forza“ ist übrigens auch super.

Jesse Rose – „Essential Mix On Radio One“
Dieses Mixtape ist pures Gold. Die Auswahl aus alten und neuen Songs ist ein wahres Vergnügen, beim Hören muss man einfach anfangen zu tanzen. Jesse veranstaltet einmal im Monat die Partynacht „Made to Play“ in der Panoramabar. Der Name beschreibt es ganz gut – die Party läuft zwölf Stunden am Stück.

Elizabeth Cotten – „Shake Sugaree“
Manchmal muss man einfach den Kopf frei kriegen und relaxen. Immer dann höre ich Cottens Zupfgitarre zu. Es gibt ja viele alte Blues-/Folk-Musik, aber Elizabeth ist durch ihre Art zu singen und Gitarre zu spielen wirklich beson­ders. Und sie erinnert mich auch etwas an meine Großmutter.

Renaissance Man – „Haarlem“
Ein großartiger Club-Track mit einem erstaunlichen Sample von Downtown und Jaxxon, zwei der coolsten DJs und Produzenten aus Helsinki. Die „Spraycan“-EP wird demnächst auf Dubsided veröffentlicht.

Ol’ Dirty Bastard – „All In To­gether Now“
„Motherfucker I’m white and I’m black, what? You can’t understand it? Then FUCK YOU! It’s all, and together (I said peace, and love, from happiness) You understand meeeeeeeeee??!!“ Auf ewig einer der originellsten Entertainer. Er wird auf jedem MP3-Player sein, den ich jemals besitzen werde. R.I.P.

Mehr über Cookies erfahren