Die Playlist von

Sven van Thom

Was läuft eigentlich gerade auf dem iPod von Beatplanet-Sänger Sven van Thom, der solo auf Leonard Cohens Spuren wandelt (zu hören auf www.myspace.com/svenvanthom)?

ThomHoo Doo Girl – „Calls the Shots“
Drei Damen aus Hamburg haben ein super Album gemacht – trashige Aufnahmen, großartiges Songwriting im Sixties-Girlgroup-Stil und mehr Akkordeon als Gitarre. Toll.

Scott Walker – „Scott 4“
Habe ich vor einem halben Jahr zum Geburtstag bekommen und konnte es gar nicht glauben, dass ich vom besten Album der Welt vorher noch nie gehört hatte. Gehört in eine Groß­artigkeitskategorie mit „O.K. Computer“ und dem weißen Beatles-Album.

Delbo – „Grande Finesse“
Delbo ist die einzige Frickelband, die mich glücklich macht, und das in einer Zeit, in der mich Indie-Gitarren-Musik nicht mehr besonders interessiert. Seltsam, verspielt, schön, und manchmal verdammt lustig.

Lee Hazlewood – „Lounge Legends“

Wer Lee Hazlewood doof findet, hat doch keine Ahnung … ganz zu schweigen von einer Seele.

Joan Baez – „Best of the Vanguard Years“
Wenn man die guten Dylan-Platten langsam nicht mehr hören kann, dann ist Frau Baez eine schöne Alternative. Ich werde immer kitschig, wenn ich von ihr schwärme. Nur so viel: Ihre Plattencover kleben an meiner Wand. Hach!

Mehr über Cookies erfahren