Konzerte & Party

Rickie Lee Jones: „Balm in Gilead“

Rickie Lee Jones: Das erste Stück heißt „Wild Girl„, aber es kommt gar nicht mal so ungezähmt daher. Es ist zugänglicher als das, was die Sängerin in den Jahren zuvor gemacht hatte. Das Album klingt insgesamt sehr einladend, aber immer gekoppelt mit dem Anspruch, der Jones seit Jahrzehnten auszeichnet. Die Ballade ist die bevorzugte Ausdrucksform, der stilistische Schwerpunkt dagegen wechselt. Mit Abstechern in die Genres Gospel, Jazz und Country konnte man bei dieser Frau sicher rechnen, nicht aber mit der sakralen Besinnlichkeit, die in „His Jewelled Floor“ steckt. Hier wird deutlich, dass Rickie Lee Jones dieses Mal den Wunsch nach Heilung als künstlerisches Leitmotiv gewählt hat.

Text: Thomas Weiland

tip-Bewertung: Hörenswert

Rickie Lee Jones, Balm in Gilead (Fantasy/Universal)

Mehr über Cookies erfahren