Konzerte & Party

Rückfall ohne Überraschungen: „Relapse“ von Eminem

Eminem Bei Eminem aber ist alles wie immer. Er verlässt sich voll auf seine Rapkunst und die Produktion von Entdecker Dr. Dre. Doch abgesehen davon, dass er dieses Comeback dazu nutzt, um seine Suchtprobleme verbal aufzuarbeiten, hat sich bei ihm thematisch wenig getan. Seine Mutter kommt mal wieder nicht gut weg, Kollegen nimmt er zu gerne aufs Korn, und sensible Seelen würden dem Provokateur Zeilen wie „I was born with a dick in my brain, fucked in the head“ sicher am liebsten verbieten.


Text:
Thomas Weiland

tip-Bewertung: Annehmbar

Eminem, Relapse (Aftermath/Universal)

Mehr über Cookies erfahren