Konzerte & Party

Rush: „Beyond The Lighted Stage“

Rush: Jack Black bringt es auf den Punkt: „Rush verfügen über einen enormen Vorrat an Raketensoße. Die Flasche dieser Typen ist so groß und so randvoll, dass sie sie seit Jahrzehnten schütteln, und immer noch kommt Soße heraus.“ Der Komiker und Teilzeitrocker ist einer von vielen prominenten Verehrern, die der Filmemacher Sam Dunn für seine sehenswerte Bandbiografie der kanadischen Erzvirtuosen Rush interviewt hat. Nach „Global Metal“ und dem Maiden-Tourfilm „Flight 666“ zeichnet der emsige Spielberg der Metal-Doku nun voller Ehrfurcht, aber mit Sachverstand eine der ungewöhnlichsten Karrieren der Rockgeschichte nach. Eine uncoolere Band als Rush kann man sich kaum vorstellen: In seiner 40-jährigen Laufbahn hat sich das Powerrock-Trio aus Toronto nie für Sex, Drogen oder schnelle Autos interessiert, sondern immer nur dafür, möglichst komplexe und aussagekräftige Songs zu schreiben. Diese Haltung hat dem Gespann zwar keinen Weltruhm eingebracht, aber eine mehr als beachtliche und unglaublich loyale Fangemeinde, fest steht, dass es keine Band gibt wie Rush – außer Rush.

Text: Heiko Zwirner

Rush – Beyond The Lighted Stage, 2 DVDs, Regie: Sam Dunn/Scot McFadyen, Spielzeit ca. 195 Min.

Mehr über Cookies erfahren