Konzerte & Party

Shaggy im Yaam

Shaggy

In den Sommermonaten werden die Stars der Reggae-Szene gleich scharenweise eingeflogen. Der Festivalsommer steht an und mit ihm das sorgenfreie Pendeln von einem Baggersee zum nächsten. Das zurückgebliebene Hauptstadt-Publikum wird ebenfalls versöhnt, denn traditionell verirrt sich mindestens ein All-Time-Favorit zum Abschluss seiner Open-Air-Tour nach Berlin.
Einen anderen Weg wählt der sonst so konforme Shaggy, der für ein einziges Konzert anreist. Woran das liegen mag, bleibt Spekulation. Vielleicht genießt der selbst ernannte „Mr. Bombastic“ (1995) nicht mehr die Gunst der Szene. Seine genresprengenden Hits, u. a. „Angel“ (2000) und „It Wasn’t Me“ (2001), liegen einige Jahre zurück. Den letzten großen Erfolg konnte er mit seinem EM-Song „Feel the Rush“ (2008) verbuchen. Vielleicht will Shaggy aber auch den Kontakt zu seinen Landsleuten vermeiden. Diese beäugen das Pop-Sternchen seit Langem argwöhnisch, orientiert sich Shaggys Musik doch nur an „Easy going“-Lyrics und sprüht so gar nicht vor ursprünglichem Reggae-Charme.
Übrigens: In den Niederlanden genießt der Sänger wohl noch großes Ansehen. Im Programm des Reggae-Geel-Festivals wird er als weitaus größere Star der Szene angepriesen als der Marley-Spross Damien, der wiederum als Headliner des bekannten Summerjams aufläuft. Es bleibt spannend, wie sich das Credibility-Karussell die nächsten Jahre weiterdreht.

Text: Max Müller

Foto: modelREHAB-andersonBALLANTYNE

Shaggy, Yaam, An der Schillingbrücke, Friedrichshain, So 2.8., 19 Uhr, VVK: 25 Euro zzgl. Gebühr

Mehr über Cookies erfahren