Konzerte & Party

Sorry Gilberto im Ballhaus Ost

Sorry GilbertoWie man aus der Not eine Tugend macht, darüber können Sorry Gilberto einige Lieder singen: die Berliner Antifolker hatten 2007 gerade die erste Tour gebucht, da brach sich ihr Schlagzeuger kurz vor dem Start den Arm. Das verbliebene Duo Anne von Keller und Jakob Dobers trat die Konzertreise trotzdem an und machte die Erfahrung, dass die Fokussierung auf zwei Instrumentalisten nicht nur den Songs, sondern auch dem Unterhaltungswert ihrer Präsentation zugutekam. Hier der bärtige Hüne, der mal die E-Gitarre zupft, mal die Ukulele rockt, dort die feenhafte Bassistin und Casio-Organistin, die als Co-Sängerin dafür sorgt, dass die Refrains als gemeinsame Aussagen rüberkommen. Dadurch, findet Jakob, sei „die Sentimentalitätsgefahr deutlich gemindert“. Denn auch wenn die skurrilen Alltagsnotizen alle seiner Feder entstammen, habe er beim Verfassen der Songtexte „schon früh im Ohr, welche für Anne sind.“ So auch auf ihrer zweiten Platte „It Was The Longest Day And We Didn’t Know How to End It“ das Stück „Diary Of Dirty Dresses“, wo die Protagonistin in ein Superheldinnenkostüm schlüpft, um darin die Wahlheimat aus der Vogelperspektive zu betrachten und Sorry Gilbertosich den Möwen anzuschließen: „And I will hang out with the seagulls for a while / cause they know how to appear and to disappear in style“ heißt es da und der Reim verleiht dem Refrain in Moll das Gegengewicht. Umgekehrt enthält die neckische Off-Beat-Nummer „This Is The World“ manch misantrophische Wahrheit, die auch Schopenhauers Zustimmung gefunden hätte. In der Kunst, „durch lustige Einlagen das zuvor Beschriebene nicht aufzuheben, sondern lebensechter zu machen“, so wie es Jakob bei den Silver Jews und den Go-Betweens schätzt, zeigen sich auch Sorry Gilberto begabt. Und diese Haltung dürfte die beiden zudem gerüstet haben, auch in misslichen Situationen nicht die gute Laune zu verlieren: „Als wir nach einem Gig in Göteborg entdeckten, dass an unserem Leihwagen eine Scheibe eingeschlagen war, spielten wir am nächsten Morgen einfach in der Fußgängerzone weiter“, erzählt Anne, „und hatten abends das Geld für die Reparatur zusammen!“

Text: Markus von Schwerin

Fotos: Eric Menard

Sorry Gilberto + Brians Bedroom Band + Mockery Box + Noël + DJ Masha Qrella, Ballhaus Ost, Sa 11.9., 21 Uhr, AK: 8/9 Euro

Mehr über Cookies erfahren