Konzerte & Party

Soundgarden waren in der Columbiahalle

Soundgarden

Neben Pearl Jam und Nirvana gehörte Soundgarden in den frühen 1990er Jahren zur Speerspitze des Grunge. Das Triumvirat aus Seattle brachte der Welt die in den synthetischen Achtzigern schon totgesagte E-Gitarre wieder und die Tatsache, dass immerhin zwei der drei Bands auch zwanzig Jahre später noch um die Welt touren, zeigt doch, dass da eine große Menge musikalischer Substanz vorhanden war und ist.
Zugegeben: Soundgarden hatte sich zwischenzeitlich über viele Jahre ins Nirvana verabschiedet, doch im November 2012 standen Chris Cornell und seiner Kumpanen wieder mit einer neuen Material am Start. Am Dienstag (10.09.) präsentierten das Quartett sein Comeback-Album „King Animal“ in der Berliner Columbiahalle. Unsere Fotografin Claudia Antony war vor Ort und ihre Fotos von dem Gig stehen weiter unten in der Bildergalerie.

Mehr über Cookies erfahren