Konzerte & Party

Spinnerette

SpinneretteMan hatte sich schon gefragt, wo sie denn abgeblieben ist. Anfang 2004 brachte Brody Dalle mit ihrer Band The Distillers das randvolle SO 36 zum Kochen und schien kurz vor dem Durchbruch zu stehen. Die toll krakeelende Dame passte hervorragend zum Punk-Revival, das damals Fahrt aufnahm. Aber dann verstummte sie – aus allzu menschlichen Grün­den, wie wir nun wissen. Dalle pfiff auf Karriere und Major-Label-Vertrag, löste die Distillers auf und bekam ein Kind von ihrem jetzigen Ehemann Josh Homme von Queens Of The Stone Age.

Nun meldet sich die gebürtige Australierin mit ihrer neuen Band Spinnerette zurück und kommt auch gleich wieder auf Betriebs­temperatur. Jederzeit spürt man, wie in dieser Frau die Urgewalt brodelt. Sie hört sich an, als wolle sie nach durchzechter Nacht und unsanfter Landung in einer Öl­lache gleich wieder eine Pa­ckung Zigaretten leer rauchen und Feuer spucken. Bei den Distillers bekamen die Songs stets nur Dresche. Jetzt neigt man zwar immer noch nicht zu Gefühl und Zärtlichkeit, aber es klingt um einiges differenzierter. Durchkomponierte Songs mit Refrains sind zu hören und unter Gesang und Gitarre pulsiert der Groove. Ein gelegentlicher Elektronik-Touch ist ausdrücklich erlaubt.

Ob allerdings Gitarrist Alain Johannes, ein Vertrauter Hommes, und der zuletzt bei Pearl Jam gesichtete Schlagzeuger Jack Irons nicht nur im Studio, sondern auch live assistieren, ist mehr als unge­wiss. „Spinnerette ist keine Band, das bin ich und die Musiker, mit denen ich gerade zusammenarbeite“, wird Dalle im Netz zitiert. Soll uns recht sein. Mit ihr steht oder fällt sowieso alles.

Mehr über Cookies erfahren