Konzerte & Party

Spotify jetzt auch in Deutschland online

Musik hören

Es hat ein paar Jahr gedauert, doch seit Dienstag (13.3.) ist der Internet-Musikdienst Spotify nun auch in Deutschland online. Insgesamt kann der User schon beim Start des schwedischen Anbieters aus über 16 Millionen Titeln wählen. Das Besondere an dem Dienst: Die Musik wird direkt aus dem Internet übertragen – also gestreamt – und nicht als Datei auf den Rechner geladen. Wer Musik kostenlos hören will, braucht also eine Internetverbindung. Auch funktioniert die kostenlose Version nur auf PC oder Laptop. Ein Download der Songs auf die eigene Festplatte oder das Smartphone ist nur im kostenpflichtigen Premium-Paket möglich.
Spotify ist seit mehreren Jahren vor allem in Skandinavien sehr erfolgreich. Branchenkenner bescheinigen dem Unternehmen, ein Stück Musikgeschichte geschrieben zu haben und den Musikmarkt im Internet ein gutes Stück wieder in Richtung Legalität bewegt zu haben. Insgesamt haben die Schweden seit ihrem Start im Oktober 2008 rund 200 Millionen Euro Lizenzgebühren an die Musikindustrie überwiesen. Geld, das nicht nur den Plattenfirmen, sondern auch den Künstlern und Musikern zugute kommt. Insgesamt hat Spotify bereits mehr als zehn Millionen User in den zwölf Ländern, in denen es verfügbar ist. Drei Millionen User nutzen ein kostenpflichtiges Paket.
Den Start in Deutschland hatten Streitigkeiten mit der Verwertungsgesellschaft GEMA verzögert. Daniel Ek, Gründer von Spotify, sagte dazu: „Es gab erhebliche Hürden für den Eintritt auf den deutschen Markt. Aber jetzt sind wir in einer guten Position.“ Die GEMA ihrerseits betonte, dass es noch keinen Vertrag mit Spotify gebe. Ein Sprecher erklärte: „Wir befinden uns in intensiven Gesprächen, die jedoch noch nicht abgeschlossen sind.“
Der Bundesverband Musikindustrie begrüsste jedoch ausdrücklich, dass Spotify nun auch in Deutschland verfügbar ist. Der Nachrichtenagentur dpa sagte Geschäftsführer Florian Dücke: „Spotify hat in Ländern wie Schweden die Musiklandschaft nachhaltig verändert und in kürzester Zeit ein Stück Musikgeschichte geschrieben. Ich bin überzeugt, dass Spotify auch hierzulande starke Impulse setzen wird.“
Spotify kann man im Moment in drei Paketen nutzen. Das Musikhören an PC oder Laptop ist kostenlos, so lange man ab und zu mit Werbeeinblendungen zwischen den Songs leben kann. Für 4,99 Euro im Monat kann man die Werbung ausblenden. Das Premium-Paket für 9,99 Euro im Monat bietet die Möglichkeit, Spotify über eine App auch auf dem Smartphone zu nutzen und Songs auf Festplatte abzuspeichern. Auch die Soundqualität ist im Premium-Paket besser (320 kbit statt 160). Um Spotify nutzen zu können, muss eine kostenlose Software auf den Rechner geladen werden.

www.spotify.de

Foto: Alexandra H. / pixelio.de

Mehr über Cookies erfahren