Konzerte & Party

Star-Fotograf Jim Marshall ist tot

Musik-Fotograf Jim Marshall ist tot. Er verstarb in der Nacht vom 23. auf den 24. März im Alter von 74 Jahren. Seine berühmtesten Bilder zeigen die Beatles, die Rolling Stones, Janis Joplin oder auch Johnny Cash von oft ungewohnt privater Seite. Ob er nun Backstage am Kaffeetisch neben den Beatles saß oder von Johnny Cash als für seinen legendären Auftritt im Folsom State Prison engagiert wurde: Jim Marshall war stets ganz nah dran an den großen Stars der Musikszene. Von ihm stammt auch das berühmte Bild von Jimi Hendrix, der beim Monterey Pop Festival seine Gitarre abbrannte.
Marshall war bis zu seinem Tod als Fotograf tätig und veröffentlichte insgesamt fünf Bildbände seiner Werke. Der Fotograf verstarb in New York im Schlaf, über die genaue Todesursache gibt es bisher keine Angaben.

Mehr über Cookies erfahren