Konzerte & Party

„Ted“ zum vierten Mal top

TedWas am Donnerstag noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen war, erwies sich über das komplette Wochenende in den deutschen Kinos als klare Sache: „Ted“ schüttelte Neuling „Total Recall“ ab und sicherte sich mit 260.000 Besuchern zum vierten Mal Platz eins. Damit steht die Erfolgskomödie des Sommers nach 24 Tagen knapp vor dem Sprung über die Drei-Mio.-Zuschauer-Marke. „Total Recall“, in 534 Kinos gestartet, musste sich in der Endabrechnung des Wochenendes mit 210.000 Zuschauern zufrieden geben.
Platz drei ging nach Besuchern an „Ice Age 4 – Voll verschoben“, der am achten Wochenende wieder zulegte und es auf 135.000 Kinogänger schaffte, damit gesamt nunmehr als zweiter Film in diesem Jahr über sechs Mio. Besucher verbuchen konnte. Und „Merida – Legende der Highlands“ kam nach Besuchern mit 125.000 Zuschauern auf Platz vier, womit der Pixar-Film gesamt nun die Eine-Mio.-Zuschauer-Hürde nehmen konnte. Nach Umsätzen belegte jedoch „Prometheus – Dunkle Zeichen“ Platz drei, obwohl er nur knapp 115.000 Zuscheur anlockte. Der Science-Fiction-Film von Ridley Scott spielte 1,2 Mio. Euro ein, „Ice Age 4“ und „Merida“ jeweils 1,0 Mio. Euro. Zudem schrieb „The Dark Knight Rises“ als weiterer Film sechsstellige Besucherzahlen.
Zweitbester Neuling war „Frisch gepresst“ auf Platz acht, der in 397 Kinos 70.000 Zuschauer anlockte. „Die Kirche bleibt im Dorf“ sicherte sich mit 35.000 Besuchern in 60 Kinos einen beachtlichen Platz elf, noch vor „ParaNorman“, der in 323 Kinos knapp 30.000 Kinogänger hatte.
Insgesamt ging es mit 1,4 Mio. verkauften Tickets am Wochenende wieder deutlich bergauf – was sicher auch dem durchwachsenen Wetter geschuldet war.

Quelle: Blickpunkt:Film

Foto: UPI

Mehr über Cookies erfahren