Konzerte & Party

Teenage Fanclub im Lido

Teenage Fanclub

Teenage Fanclub sind Lob gewohnt. Radiohead bezeichneten die Schotten als Schlüsselband für die eigene Bandgründung, Kurt Cobain wurde zu Lebzeiten nie müde, die Melodiker aus Glasgow zu preisen. Auch das jüngste, auf eigene Faust finanzierte Album „Shadows“ erntet seligen Zuspruch. Das freut den Hauptsongschreiber Norman Blake, doch sieht der Mann mit der weichen Stimme die Dinge realistisch. „Es wäre schön, wenn wir ein paar mehr Platten verkaufen würden.“ Immerhin läuft das Tour-Geschäft ungebrochen gut, erstmals haben Teenage Fanclub Konzerte in Serbien, Japan und Südkorea gespielt. „Das ist für mich Erfolg“, findet Blake, der mit Mitte Vierzig ebenso wie seine Langzeitgefährten nie einen anderen Job gemacht hat als diese Band. „Shadows“ ist entsprechend randvoll mit traumwandlerischen, harmoniesatten Gitarrensongs aus der Feder dreier Songschreiber. Unterwegs klingen Klassiker an, die Plattensammler unter „B“ einsortieren: The Byrds, The Beatles, Beach Boys. Mit Songs wie Blakes „Baby Lee“ findet sich zudem ein Beitrag fürs Hit-Repertoire der Band, doch auch diesmal wird der klare Folkpop der Schotten wohl wieder aufrecht am Ohr des Mainstreams vorbeischweben.

Text: Ulrike Rechel

Teenage Fanclub, Lido, Do 11.11., 21 Uhr, VVK: 19,70 Euro

Mehr über Cookies erfahren