Konzerte & Party

Tom Dice im Postbahnhof

Tom DiceGegen Lena Meyer-Landrut hatte auch Tom Dice beim diesjährigen Eurovision Song Contest keine Chance. Der Singer/Songwriter landete mit seinem Beitrag „Me And My Guitar“ letztlich auf einem guten sechsten Platz und strafte damit alle Nörgler Lügen, die das Auswahlverfahren in seiner belgischen Heimat kritisiert hatten. Ähnlich wie in Deutschland zu Zeiten vor Stefan Raab und „Unser Star für Oslo“ hatte dort nämlich der verantwortliche Fernsehsender den aus Flandern stammenden Musiker ohne Vorausscheidung einfach zum Starter des kleinen Königreichs bestimmt. Keine unumstrittene Entscheidung – war der 20-Jährige einem breiteren Publikum doch vor allem durch seine Teilnahme an der belgischen Version der Castingshow X Factor bekannt geworden.
Doch der junge Mann aus Eeklo hebt sich eben wohltuend von den sonst üblichen Castinshow-Teilnehmern ab. Auf der Bühne begleitet er sich stets selbst auf der Gitarre und gibt als musikalische Vorbilder u.a. Muse, Placebo oder auch System Of A Down an. Auf dem eigenen Debüt „Teardrops“ klingt es dann zwar größtenteils als habe eher James Blunt Pate gestanden, doch unterscheiden sich die 13 Songs schon allein vom Potential des Musikers Dice deutlich vom sonstigen, glatt gebügelten Casting-Einheitsbrei.

Tom Dice, Postbahnhof, Mi 1.9., 21 Uhr

Mehr über Cookies erfahren