Tonträger

Bloc Party – Intimacy

War ja klar, dass das Radiohead-Beispiel rasant Schule machen würde. Auch Bloc Party haben sich nun entschieden, ihr neues Album zuerst in Form eines Downloads über die eigene Website anzubieten. Wer sich auf den Deal einlässt, muss in diesem Fall den festen Betrag in Höhe von ca. 7,50 Euro erübrigen. Aber die „Investition“ lohnt sich.


Erfreulich ist, dass die Londoner Band nach „A Weekend In The City“ der Versuchung widerstand, den Sound weiter aufzuplustern. U2-Gehilfe Jacknife Lee hat wieder produziert, das aber in Zusammenarbeit mit Paul Epworth, der die Bloc-Party-Klassiker auf „Silent Alarm“ unter Dach und Fach gebracht hatte. Schon am Opener „Ares“ merkt man, dass im Tandem gute Arbeit geleistet wurde. Der Song klingt wie eine Kampfansage. „It’s all getting highly charged“, singt Kele Okereke, und die Band macht Alarm wie einst Prodigy in „Firestarter“. Bloc Party gelingt es hier erneut, die urbane Paranoia im heutigen Britannien originalgetreu abzubilden, dieses Mal zusätzlich mit elektronischen Beats im Rücken.

Durch „One Month Off“ hetzt ein klöppelnder Breakbeat, wie man ihn aus den Urzeiten des Drum’n’Bass kennt. Im ruhigen „Biko“ kehrt Okereke seine zerbrechliche Seite nach außen. Aber auch dieser Track wird im weiteren Verlauf von zuckenden Computerrhythmen durchströmt. In diesen Momenten ist man geneigt, wieder an Radiohead und deren Hinwendung zu elektronischen Elementen auf „Kid A“ zu denken, was im Prinzip ja nicht so verkehrt ist. Doch im Vergleich zu den Akademikern aus Oxford stürzen sich Bloc Party geradezu mit Verve in den Maschinenpark. Betuliches Beschnuppern ist nicht.


„Intimacy“ befriedigt voll und ganz, weil die Band unermüdlich experimentiert, forscht und stöbert. Bläsersätze mit Pferdegewieher, Spieluhrenklänge oder die beeindruckenden Kirchenchöre in „Zephyrus“ unterstreichen die Entwick?lung. Anderen zeitgleich gestar?teten Kollegen muss angst und bange werden. Ihnen enteilen Bloc Party hier nämlich mit Riesenschritten.     

 Text: Thomas Weiland

Mehr über Cookies erfahren