Musik

12 Lieder über Berlin aus den letzten 20 Jahren – von Rosenstolz bis Rösinger

Es gibt so viele Lieder über Berlin, dass man gar nicht alle erwähnen kann. Von Rosenstolz über David Bowie bis hin zu den Pet Shop Boys und Christiane Rösinger: Alle erzählen über ihre Erfahrungen, Gefühle oder Erinnerungen mit der Hauptstadt.

Christiane Rösinger bei einer Kundgebung 2019. Es gibt viele Lieder über Berlin von ihr, aber wir haben einen Favoriten. Foto: Imago/Carsten Thesing
Christiane Rösinger bei einer Kundgebung 2019. Es gibt viele Lieder über Berlin von ihr, aber wir haben einen Favoriten. Foto: Imago/Carsten Thesing

Wir schauen genauer hin und zeigen euch, was seit 2000 über Berlin gesungen und geschrieben wurde. Von Rap mit Berliner Schnauze bis zu Schlager für den Berlin-Ballermann haben wir 12 Lieder über Berlin aus den letzten 20 Jahren.


Rosenstolz – Tag in Berlin

Das Berliner Duo Rosenstolz hat 2002 das Lied „Tag in Berlin“ veröffentlicht. Es erschien auf dem Album „Macht der Liebe“. Ein eher ruhiges, melancholisches Lied, das mit den Worten endet: „Wenn wir uns einst wieder sehn/Kann’s auch Tag sein in Berlin.“. Zwischenzeitlich hatten Rosenstolz eine Pause eingelegt, seit 2011 sind sie wieder gemeinsam unterwegs, machen aber nicht nur mit Musik auf sich aufmerksam. Rosenstolz-Sänger Peter Plate hat jedenfalls die alte Debatte um Deutsch-Quoten im Radio wieder aufgewärmt.


Robbie Williams – Berliner Star

Robbie Williams hat schon etliche Konzerte in Berlin gespielt und sogar Überlegungen angestellt, hier einen Club zu gründen. Nachdem er 1996 die Band „Take That“ verließ, startete er seine Solokarriere. Neben vielen Hits veröffentlichte er 2003 auch das Lied „Berliner Star“: eine B-Seite, eher unbekannt, aber Berliner*innen horchen auf. „Auf Wiedersehen Berliner star/You rock like a bastard, plastered/You should have seen her/Everything we did was wunderbar/Till God came between us and you fell for Jesus.“, sind die Zeilen des Refrains. Der „Berliner Star“, von dem er spricht, war „Everything,/everything/Everything to me“, so Robbie Williams in seinem Lied. Scheint also sehr bedeutend für Robbie gewesen zu sein.


Prinz Pi – Berlin, große Liebe

Diese Liebeserklärung von Prinz Pi ist wohl eindeutig. Der Track „Berlin, große Liebe“ ist 2006 mit dem Album „!Donnerwetter!“ rausgekommen. In dem über vier Minuten langem Song rappt Prinz Pi über alles, was er an Berlin schätzt. „Berlin du bist einzigartig/ Mal gut, mal schlecht und immer da/wenn dich keiner erwartet.“. Geboren wurde Prinz Pi (oder auch Prinz Porno) in Charlottenburg, seiner Heimat Berlin ist er immer treu geblieben. In einer Liste der 12 Lieder über Berlin aus den letzten 20 Jahren darf das natürlich nicht fehlen.


Peter Fox – Stadtaffe

Natürlich macht Peter Fox als West-Berliner nicht nur ein Lied über Berlin. Er ist unter anderem einer der Frontmänner von Seeed, einer der wichtigsten Berliner Bands, die man kennen muss. Auf Peter Fox’ erstem Soloalbum „Stadtaffe“ (2008) sind gleich vier Songs über Berlin zu finden. Der Titeltrack „Stadtaffe“, „Alles Neu“, „Fieber“ und „Schwarz zu Blau“ thematisieren die Hauptstadt. Peter Fox hat für längere Zeit in Kreuzberg gelebt, was ihn für sein Album inspiriert hat.


Culcha Candela – Berlin City Girl

Ja, diesen Song kennt wohl wirklich jeder, oder? Die Band Culcha Candela hat damit 2011 einen richtigen Volltreffer gelandet und darf nicht fehlen, wenn es um Lieder über Berlin geht. Es mag manchen schon zum Hals raushängen, aber dann wippen doch die Füße mit. „Berlin City Girl“ spricht zwar zuerst die Mädels aus Berlin an, aber am Ende fügen Culcha Candela eine ganze Reihe an „City Girls“ hinzu. Der Song ist 2010 mit dem Album „Das Beste“ rausgekommen. Auch mit den Songs „Hamma“ oder „Ey DJ“ konnte die Band in den Charts landen. Zurzeit besteht Culcha Candela aus den vier Mitgliedern Mateo Jasik, Jhonny Strange, Don Cali und Chino con Estilo.


Die Toten Hosen – Was macht Berlin

„Was macht Berlin?“, wollten Campino und seine Band aus Düsseldorf 2012 wissen. Der Song ist aus dem Jahr 2012 und gehört zum Album „Tage wie diese“. Mit dem gleichnamigen Song hat die Band deutschlandweit Erfolge gefeiert. „Stehender Verkehr, nichts geht mehr/Wir sind hier alle festgeklebt/Und jeder ist derselben Meinung/Schuld daran ist das System“. Ein kritisches Lied über Berlin, wobei es hier nicht so sehr um Lokalkolorit geht, sondern um die Stadt als Sitz der Bundesregierung.


David Bowie – Where are we now?

Dass der Sänger für eine Zeit in Berlin gewohnt hat, ist den meisten wahrscheinlich bekannt und wenn nicht dann sind hier die 12 Dinge, die man wissen sollte. Mit den Worten „Had to get the Train/from Potsdamer Platz“ beginnt „Where are we now?“. David Bowies 2013 erschienener Song ist ein Rundgang durch sein Berlin: „Sitting in the Dschungel/On Nürnberger Straße“ singt er, erwähnt auch das KaDeWe und die Bösebrücke, die übrigens eine der schönsten Brücken in Berlin ist. Ein melancholisches Stück des Weltstars.


Juju & Said – Berliner Schnauze

Der Song „Berliner Schnauze“ ist eine Kollaboration von Rapperin Juju und Rapper Said über den Lifestyle in der Stadt. Beide kommen aus Berlin und sind hier aufgewachsen. Sie wissen also, wovon sie reden. „Große Stadt, große Träume, Berliner, Partner/Durch diese Ader fließt Araber/Bleib‘ für immer dieser Bengel aus der Großstadt/Irgendwo hier zwischen Mehringdamm und O-Platz“, rappt Said in seiner Strophe. Für alle, die aus Berlin kommen, bietet der Track „Berliner Schnauze“ aus dem Jahr 2015 jede Menge Identifikationsptenzial.


Alle Farben – Berlin

Der DJ ist längst weltweit bekannt und bei etlichen Festivals am Start. Ursprünglich kommt er aber aus Kreuzberg. Alle Farben produziert überwiegend Deep House und Tech House Musik, sein Track „Berlin“ ist 2016 veröffentlicht worden. Das ist zwar kein Chartstürmer gewesen, wie zum Beispiel sein Hit „Music is my best friend“ aber entgehen lassen sollte man sich das nicht. Mit uns hat Alle Farben über sein Jahr 2021 und die besten Festivals aller Zeiten gesprochen.


Fantasy – Ich brenn durch mit dir (Berlin)

Bei diesem Lied schlägt jedes Schlager-Herz höher. „Ich brenn durch mit dir (Berlin)“ ist ein Hit vom Duo Fantasy für den Berlin-Ballermann. Die beiden aus Nordrhein-Westfalen stammenden Martin Hein und Fredi Malinowski veröffentlichen das Lied über Berlin 2017. Eine eindeutige Liebeserklärung an die Hauptstadt, aber von Tracks wie der „Berliner Schnauze“ oder dem Stil von Prinz Pi könnte nichts weiter entfernt sein.


Pet Shop Boys – Wedding in Berlin

Die Pet Shop Boys sind ein alteingesessenes britisches Elektropop-Duo. Bereits sei den 1980er-Jahren produzieren sie Musik. 2020 haben sie ihr Album „Hotspot“ rausgebracht. Aufgenommen haben sie es in den legendären Hansa Studios in Berlin. Daher wahrscheinlich auch die Inspiration für den Song „Wedding in Berlin“: Es geht dabei nicht um den Stadtteil, sondern ums Heiraten. Es ist eins der aktuellsten Lieder über Berlin in unserer Liste – und eine Erinnerung an alte Discozeiten.


Christiane Rösinger – Berlin

Zum Abschluss eine der inoffiziellen Hymen dieser Stadt: „Wenn die Sonne fehlt, wenn der Regen läuft/Wenn die Unterschicht das Kindergeld versäuft/Wenn die Hunde wachen, ihre Haufen machen/Ja, dann sind wir wieder in Berlin“. Das sind die Einstiegszeilen von Christiane Rösingers Lied über Berlin. Die Musikerin, Autorin und Journalistin hat mit den Lassie Singers, mit Britta und solo den Sound der Hauptstadt geprägt – und mit dem Musical „Stadt unter Einfluss“ den Ausverkauf Berlins thematisiert. Ihr Christiane Rösingers Song „Berlin“ ist 2010 erschienen und zeigt sicher nicht die besten Seiten der Hauptstadt, aber erzählt auf jeden Fall die Wahrheit.


Mehr Lieber über Berlin

Das reicht euch noch nicht an Berliner Musik? Dann haben wir noch mehr. Wenn ihr euch in Sommerstimmung bringen wollt, haben wir hier Lieder über den Sommer in Berlin. Berlin ist riesig, aber eine Gegend hat ganz besonders viel Musik inspiriert: Wir haben 12 Songs über Kreuzberg für euch. Wenn ihr es etwas romantischer mögt, sind hier die 12 schönsten Berliner Liebeslieder für euch. Und die Stadt taucht öfter mal auf Albencovern auf, auch wenn sich Berlin da nicht immer von der besten Seite zeigt.