Tonträger

My Bloody Valentine: m b v

My Bloody Valentine: m b vDa wartet man ganze 22 Jahre lang verzweifelt auf das dritte Album und dann macht die Band zuerst lediglich da weiter, wo sie mit „Isn’t Anything“ und „Loveless“ aufgehört hat. Wer weiß, wie lange Kevin Shields an der Ballung von Gitarrenspuren in „Only Tomorrow“ und „Who Sees You“ gesessen hat. Es hört sich noch ausgeklügelter als früher an.
Mit zunehmender Dauer wenden sie sich aber vom bekannten Muster ab. In „New You“ überzeugt das Zusammenspiel von Bilinda Butchers zarter Stimme und einem überraschend treibenden HipHop-Beat. Wild wird es in „Nothing Is“. Die monoton sägende Gitarre und manisches Trommeln duellieren sich bei sich ständig erhöhender Lautstärke. Das tut so gut, dass man der Band fast die viel zu lange Abstinenz verzeihen möchte. Die Aufnahmen gibt es zunächst nur als Download, Tonträger sollen Ende Februar folgen.       

Text: Thomas Weiland

tip-Bewertung: Hörenswert (5/6)

My Bloody Valentine, m b v (mybloodyvalentine.org)

Mehr über Cookies erfahren