Songs zum Fest

Berliner Weihnachtslieder: 12 festliche Songs von besinnlich bis sinnlos

Man kennt es. Irgendwann geht es immer um Weihnachtslieder in der kalten Jahreszeit. Ein Fun Fact für den Smalltalk: Irving Berlin ist der einzige Oscar-Gewinner aller Zeiten, der seinen eigenen Sieg verkündete – da er den Oscar-Umschlag öffnen und den Gewinner verkünden durfte, der er dann selbst war, für sein inzwischen weltbekanntes Weihnachtslied „White Christmas“. Berlin war indes kein Berliner. Wir haben dafür aber 12 andere Berliner Weihnachtslieder und Songs zum Fest – von David Bowie über Element of Crime bis Knorkator.

Weihnachten immer die gleichen Platten? Das muss nicht sein – es gibt einige (schöne) Berliner Weihnachtslieder. Foto: Imago/SSTP

David Bowie & Bing Crosby – Peace On Earth / Little Drummer Boy

Dass man David Bowie liebt, gehört in Berlin ja nicht einfach nur zum guten Ton und Sound, sondern wird quasi bei der Einbürgerungsprüfung abgefragt. Was ihr über die Berliner Zeit von David Bowie wissen müsst, lest ihr hier. Bing Crosby („White Christmas“) gibt hier im Duett 1977 mit unserem Lieblings-Ex-Schöneberger wie gewohnt den brummelnden Lieblingsopa, während David Bowie für seine Version dieser Weihnachtslieder eine Oktave höher campt.


Die Ärzte – Aus dem Tagebuch eines Amokläufers

Keine Sorge, mit dem Attentäter vom Breitscheidplatz hat dieses Lied der selbsternannt besten Band der Welt rein gar nichts zu schaffen. Es ist ja schon von 2010. Stattdessen ziehen Die Ärzte eben jene Zeit durch den Kakao, in der Dieter Bohlen auf der Bestsellerliste ganz oben steht, egal was Reich-Ranicki empfiehlt. Dazu gehört, „dass man in jedem verschissenen Supermarkt Weihnachtslieder hören kann“, und zwar schon im Sommer. Lieder über Weihnachten sind da noch schlimmer als Lebkuchen. Die Berliner Band verschafft ihrem Ärger Luft.


Jennifer Rostock – Glühwein

Glühwein kann man schön in Rixdorf trinken. Und wenn man sich das eh schon schöne Rixdorf etwas zu sehr schöntrinkt, wird am nächsten Tag vielleicht gereihert, wie im Lied „Glühwein“ von Jennifer Rostock, die freilich nicht aus Rostock, sondern aus Berlin kommt, beziehungsweise kommen, denn sie sind ja eine Band. „Mein Kopf fühlt sich nach Keks an“, heißt es in diesem Berliner Weihnachtslied mit Punk-Einschlag. Ja, passiert, mit, nun ja, Glühwein halt.


Sido: Weihnachtssong

Zu den bösen, ach was, bösesten Buben Berlins, gehört auch aggro Sido. Deshalb hat er auch seinen Sack, hohohoho, ihr versteht, Sack, hahahhaha, SACK, hihihihi. „Guck mal, mein Sack, guckt, was ich hab…. Wenn Sido kommt und ’nen Sack beihat, ist Weihnachtszeit.“ Sido ist zur besinnlichen Zeit halt einfach der Mann für alle Sinne, äh, Säcke.


Band Aid 30 Germany – Do They Know It’s Christmas (2014)

Gut gemeint ist oft das Gegenteil von gut. Meistens sogar. Bestes Beispiel: Band Aid. 1984 trommelte Bob Geldof so ziemlich alle zusammen im Pop, die Rang und Namen hatten. Immer wieder wurde das Ding neu aufgelegt, sodass quasi jeder westliche Popstar irgendwann beteiligt war. 2014 dann auch Popsternchen aus Berlin mit einer Fassung des Weihnachtslieds. Warum gut gemeint? Weil die Erlöse sämtlich in Charity-Arbeit gingen. Warum trotzdem schlimm? Schon die Originalprämisse von Afrika als vertrocknetem Dürreland, in dem die Leute gar nix peilen („Do They Know It’s Christmas?“, weil’s ja nicht schneit, war bescheuert. Auf Deutsch klingt alles noch schrecklicher.


Beatsteaks – Merry Xmas Everybody

Die Beatsteaks machen den solidesten Classic Rock der Stadt. Dafür sind sie in Berlin mindestens weltberühmt. Der 1973er-Song „Merry Xmas Everybody“ von Slade ist eins der besten Weihnachtslieder. Wer sonst sollte es besser covern als die Beatsteaks, die übrigens im Dezember 2020 eine ganze Cover-Ep rausbringen?


Chilly Gonzales – A Very Chilly Christmas

Der kanadische Bademantel-Pianist wohnt inzwischen nicht mehr in Berlin, sondern in der zweitbesten deutschen Stadt, in Köln. Es sei ihm verziehen. Oder auch nicht. Weil wir ihn in Berlin aber auf Lebenszeit liebhaben, schließlich ist er hier zum Star geworden, feiern wir seine 2020er Weihnachtsplatte mit Jarvis Cocker und Feist auch als Berliner Platte. Dafür dürfen die Kölner ihren Karneval behalten. Und wir behalten Chilly und freuen uns mit seinem Weihnachtslied „A Very Chilly Christmas“ aufs Fest.


Gurr feat. Eddie Argos – Christmas Holiday

Okay, wir haben in dieser Liste ganz große Namen aufgefahren, aber dieser Song hat wohl das Potenzial zum coolsten Weihnachtslied Berlins: „Christmas Holiday“ von der 2018er Weihnachts-EP „Christmas Business“ des besten deutschen Rockduos: Gurr. Ja, da könnt ihr einpacken, Boys.


Element of Crime – Weihnachten

„Es wird auch dieses Jahr wieder Weihnachten sein“, wissen Sven Regener und seine Band Element of Crime. Mit den Glühweinständen alle fünf Meter Unter den Linden haben sie zwar 2020 nicht recht, denn in Berlin fallen die Weihnachtsmärkte weitestgehend aus. Aber 2021 ist ja wohl hoffentlich wieder alles beim Alten. Ihr unaufgeregtes Weihnachtslied darf in so einer Liste nicht fehlen.


Juli Holz – Leise Leise

Winterabendlich geht’s zu beim verträumten deutschsprachigen Electro-Pop von Juli Holz. Eine ziemliche Kuriosität für das Berliner Technolabel namens Stil vor Talent, das Oliver Koletzki 2005 gegründet hat.


Knorkator: Weihnachtsschimpfe

Im Jahr 2000 fragte die „Bild“-Zeitung: „Wer ließ diese Irren ins TV?“, als Knorkater beim Eurovision-Vorentscheid spielten. Der Fun-Heavy-Metal des Berliner Trios betreibt hier bei der „Weihnachtsschimpfe“ allerdings lupenreine Sozialkritik: „Das ganze Jahr ein Arschloch / und dann für einen Tag / beginnt ihr euch zu lieben / dass ich es nicht ertrag.“ Ertragen wir es, wenn so viel Erinnerung an unsere Doppelmoral in einen Berliner Weihnachtssong gepackt wird?


Tristan Brusch: Weihnachtszeit Traurigkeit

Wer so weit in unserer Liste gekommen ist, wird gemerkt haben: Viele Berliner Weihnachtslieder sind irgendwie auch Anti-Weihnachtsleider. So ist sie halt, die wahrheitsverliebte Berliner Schnauze. Und die Berliner Betonmelancholie. Tristan Brusch trifft den Nagel auf den Kopf: „Wir sind alle gemeinsam alle einsam in der Weihnachtszeit-Traurigkeit.“ Singt er so zauberschön mit seinem Freundeschor. Vielleicht also doch auch mit einem friendly Augenzwinkern.


Mehr zu Weihnachten in Berlin

Alle Weihnachtslieder gehört, jetzt wisst ihr nicht, was ihr in Berlin mit euch anfangen sollt? In unserem großen Überblicksartikel haben wir alle Infos, von den besten Shoppingstraßen über Polartiere bis Feinkostläden fürs Fondue: 12 Tipps für den richtigen Zauber an Weihnachten in Berlin. Die Stadt sieht schon festlich aus. Den Lichterglanz der Berliner Weihnachtsbeleuchtung seht ihr hier. Wenn ihr einen Ausflug nach Brandenburg plant, dann geht doch mit der Säge in den Wald: Hier könnt ihr eure Weihnachtsbäume selber schlagen.