Konzerte & Party

tUnE-yArDs im Postbahnhof

tUnE-yArDs

Merrill Garbus muss man einfach kennenlernen. In „Water Fountain“, einem der Glanzstücke im Repertoire ihrer Band tUnE-yArDs, wird geklatscht und getrommelt, fuchsteufelswild Woo-hah gerufen und die Stimmung wie bei einem afrikanischen Fest hochgefahren. So etwas gibt es sonst nicht oft. Man muss über 30 Jahre zurückdenken an das wilde Treiben der Londoner Partyband Bow Wow Wow, auch der Vergleich zum Kindertheater ist legitim. Garbus war früher Puppenspielerin und ihre Videos sehen heute noch so farbenfroh aus wie eine Folge der „Sesamstraße“. Bei Konzerten arbeitet sie mit Live-Loops, einer Ukulele und ihrer kraftvollen Stimme, auch das ist ungewöhnlich. Bandpartner Nate Brenner spielt Bass und verstärkt mit gelegentlichen Schlägen den starken perkussiven Sound. Garbus singt auf dem neuen Album „Nikki Nack“ zwar davon, wie sie auf einem Schaukelstuhl zum Einschlafen gebracht wird, aber in Wahrheit tobt in dieser Band weiterhin das bunte, wilde Leben.

Text: Thomas Weiland

Foto: © 2013 Holly Andres

tUnE-yArDs, Postbahnhof, Straße der Pariser Kommune 8, Friedrichshain, Mi 12.11. 20 Uhr, VVK 6 Euro zzgl. Gebühr

Mehr über Cookies erfahren